Lernkarten

Ueli Gisler
Karten 45 Karten
Lernende 9 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 11.09.2012 / 28.08.2019
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 45 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wer muss die Prämientarife genehmigen?

Der Bundesrat KVG 61.5

Fenster schliessen

Wie geht die Krankenkasse vor bei Nichtbezahlung der Prämien?

Erinnerungsschreiben

Schriftliche Mahnung und Zahlungsaufforderung spätestens 3 Monate ab Fälligkeit Zahlungsfrist 30 Tage unter Hinweis auf Folgen bei Nichtbezahlung Betreibung nach Ablauf der Zahlungsfrist (interne Fristen der Kassen) Möglicher Aufschub der Leistungen ab Fortsetzungsbegehren ("schwarze Liste") Leistungsaufschub für während Aufschubzeit eingereichte Rechnungen (ab 1.1.2012)

Fenster schliessen

Wie hoch darf die maximale Prämienermässigung (Rabatt) für die besonderen Versicherungsformen betragen?

Die Prämienermässigung muss so gestaltet sein, dass bei Sistierung der Unfalldeckung die minimale Prämie von 50% nicht unterschritten wird.

Fenster schliessen

Wovon ist die Höhe der Prämien der Grundversicherung abhängig?

Wohnort der Versicherten

Regionale Abstufung innerhalb eines Kantons

Alter der Versicherten (Jugendliche und Kinder zahlen weniger)

Besondere Versicherungsform (mit der Wahl einer höheren Franchise (= Selbstbeteiligung) senken sich auch die Prämien)

Unfallausschluss senkt

Fenster schliessen

Wer legt diese Prämien fest?

  Der Versicherer. Die Prämientarife der obligatorischen Krankenpflegeversicherung bedürfen jedoch der Genehmigung durch den Bundesrat.

Fenster schliessen

Wie viel beträgt die Minimalprämie?

Die reduzierte Prämie darf maximal 50% günstiger sein als die ordentliche Prämie mit gesetzlicher Mindestfranchise von CHF 300.– inkl. Unfalldeckung.

Fenster schliessen

Welche Gründe gibt es, dass es unterschiedliche Prämien gibt?

Alter Kanton Regionen eines Kantons Besondere Versicherungsformen Sistierung der Unfalldeckung Prämienverbilligung Risikostruktur der Kasse Reserve, Strategie der Kasse

Fenster schliessen

Herr A. tritt am 12.1.2011 einem Versicherer bei. Welchen Anteil der Prämie muss er für den Januar bezahlen.

Er muss die volle Januarprämie bezahlen. Die Prämien sind unteilbar und in der Regel monatlich zu bezahlen. Art. 90 KVV