Premium Partner

SoSe16 Kraftwerke

Thermodynamik

Thermodynamik


Set of flashcards Details

Flashcards 13
Language Deutsch
Category Electrical Engineering
Level University
Created / Updated 13.04.2016 / 04.05.2023
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/kraftwerke
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/kraftwerke/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

I.

I. Energiebedarf

I.1 Energiebedarf

Anforderungen an die Energieversorgung (3)

  1. zuverlässig (Versorgung des Verbrauchers)
  2. umweltfreundlich (Mensch, Natur)
  3. wirtschaftlich (Preis je Energieeinheit)
  4. ausreichend
  5. rohenergiesparend: (EW-EÜ-Sys.)

II.

II. Thermodynamik

II.1.1. Satz der Thermodynamik

= Energieerhaltungssatz der Thermodynamik

Energien ineinander umwandelbar, aber nicht gebildet/ vernichtet werden können. Übergang Zustand A nach Beines im geschlossenen System: dU = dQ + dW

In Worten bedeutet dies: Die Änderung der inneren Energie eines geschlossenen Systems ist gleich der Summe der Änderung der Wärme und der Änderung der Arbeit.

innere Energie U
Wärme Q
Arbeit W

II.1.2. Satz der Thermodynamik

= Entropiesatz der Thermodynamik

Wärmeenergie fließt von selbst immer vom wärmeren zum kälteren Körper, jedoch nie umgekehrt.

dS= dQ / T

Ein Perpetum mobile 2.Art ist unmöglich.

Viele thermodynamische Prozesse sind damit irreversibel

II.1.3. Satz der Thermodynamik

Nernstsches Wärmetheorem

Entdeckt bei der Untersuchung der Entropien in der Nähe des absoluten Nullpunkts.
Da in einem perfekten Kristall am absoluten Nullpunkt keine Teilchen mehr schwingen können, kann es auch keine Entropieänderungen mehr geben. (Dies gilt aber nur für perfekte Einkristalle, die unendlich ausgedehnt sind. Sobald die Gitterstruktur einen Fehler aufweist, oder eine Bruchstelle hat, gibt es wieder Unregelmäßigkeiten da nichtmehr jedes Teilchen exakt die gleiche Umgebung besitzt.)

II.1.5 Zustandsänderung idealer Gase (4)

"iso" meint konstant

  1. Isotherme: dT=0 Temperatur
  2. Isochore: dV=0 Volumen
  3. Isobare: dp=0 Druck
  4. Isentrope (adiabate): dQ=0 Wärme

II.2.1 Carnot-Prozess als idealer Vergleichsprozess

Stirling-Motor (rechtsläufiger)

rechtsläufig = Wärmeprozess