Lernkarten

Francesca Tedeschi
Karten 27 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 14.10.2012 / 29.10.2012
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/27

Fenster schliessen

Die Botschaften werden vom Empfänger

-entschlüsselt

-bewertet

-interpretiert

-in die eigenen Erfahrungen eingebaut

-verbal oder nonverbal beantwortet

Fenster schliessen

Sachebene

Inhalt einer Nachricht, Sache an sich wird übermittelt

Nachricht wird vom Emofänger als richtig oder falsch eingestuft

Fenster schliessen

Beziehungsebene

unsere Gefühle

Sicherheit und Unsicherheit bestimmen einen grossen Teil wie wir mit unserem Kommunikationspartner umgehen

Störungen enstehen wenn die Beziehungsebene von negativen Gefühlen beherrscht wird. Sachebene rückt weit in den Hintergrund

Fenster schliessen

Sachinhalt

wrüber ich inforimere

Fenster schliessen

Beziehungsinhalt

Was ich von jemandem halt oder zu dem stehe

Fenster schliessen

Aufforderungsinhalt

Wozu ich dich veranlassen möchte

Fenster schliessen

Selbstoffenbarung

Was ich von mir selbst zeige

Fenster schliessen

Beziehungsohr

Was hält der Sender von mir ?

Wie behandelt er mich ?

Fenster schliessen

Aufforderungsohr

Was will er von mir ?

Wie soll ich mich meiner Meinung nach Verhalten ?

Fenster schliessen

Selbstoffenbarungsohr

Was ist das für ein Mensch ?

Was ist mit ihm los?

Fenster schliessen

Sachohr

Wie ist der Sachverhalt ?

Wie soll ich das verstehen ?

Fenster schliessen

Erfolgsfaktoren der Kommunikation

Klarheit

sich in die Lage des Partners versetzen (Empathie)

Ihr eigene Persönlichkeit in das Gespräch einbringen (authentizität)

Fenster schliessen

Einfachheit

Kurze Sätze

geläufige und bekannte Wörter

treffende Wörter

Schwierige Begriffe erklären

Fenster schliessen

Gliederung und Ordnung

Richtige Reihenfolge und Ordnung

Aussagen mit kurzen Anweisungen untergliedern

Argumente logisch aufbauen

Fenster schliessen

Kürze und Anschaulichkeit

Auf das wesentliche beschränken

Abbildungen verwenden

Fenster schliessen

Stimulanz und Motivation

Den Kommunikationspartner direkt ansprechen

Aussagen positiv formulieren

Durch Fragen prüfen ob man richtig verstanden wurde

Fenster schliessen

Pausen für die gedankliche Verarbeitung

Nicht wie ein Wasserfall reden

Beobachten ob der Gesprächspartner noch folgt

Fenster schliessen

Einfühlungsvermögen (Empathie)

individuell

jeder muss anders behandelt werden

positive Beziehungsebene

Fenster schliessen

Emphatie Erfolgsfaktoren

viel Aufmerksamkeit

Anliegen ernst nehmen

Blickkontankt

Mit Namen anspreche worte wie bitte,danke,gerne verwenden

In die Lage hineinversetzen

Fenster schliessen

Authentizität

fordet Offenheit und Selbsbewusstsein

überzeugend auftreten

Stärken und Schwächen bewusst sein

Meinung offen aussprechen

seinen persönlichen Stil finden

Gefühle zeigen

Fenster schliessen

Zur verbalen Kommunikation gehören

Inhalt ( was will ich sagen)

Sprechweise (Wie will ich es sagen)

Fenster schliessen

Das Sprachverständniss wird erleichtert durch

eine gedächtnisgerechte Sprache

das erkennen der richtigen Sprachebene

eine knappe und treffende Ausdrucksweise

Fenster schliessen

Wie wird das langzeitgedächtnis unterstüzt ?

- durch Interesse / Emotionen

- Wenn Verknüpfungen mit Erfahrungen möglich sin

-Wenn mehrere Sinne beteiligt sind

Fenster schliessen

Satzbau wenn sie mit anderen sprechen

Jeder hauptgedanke bekommt einen Satz

kurze und einfache Sätze

Fenster schliessen

Bilder enstehen aus persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen

Anknüpfen an bekanntes erleichetert das Verständniss

.

Fenster schliessen

Wiederholungen / Zusammenfassungen

wiederholtes Hören verbessert die Speicherung

öfter hören und sich damit beschäftigen

Fenster schliessen

Stimulanz, Nutzen aufzeigen

wie kann man sich etwas besser merken ?

wenn ich es mir merken will

mich wirklich dafür Interessiere

Ich einen Nutzen oder Vorteil davon habe