Lernkarten

Karten 14 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 02.10.2011 / 21.12.2013
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 14 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Definieren Sie die Begriffe soziale Interaktion, Interaktion, Kommunikation

soziale Interaktion:

- Wechselseitig aufeinander bezogenes Verhalten zwischen Menschen

- Geschehen zwischen Personen, die wechselseitig aufeinander reagieren, sich gegenseitig beeinflussen und steuern

Interaktion:

- Kann sich auf Gegenstände beziehen ( z.B. TV, PC)

Kommunikation:

- Vermittlung, Aufnahme und Austausch von Informationen zwischen 2 oder mehreren Menschen.

- Solche Informationen können Nachrichten aber Gefühle, Empfindungen und Bedürfnisse sein.

Fenster schliessen

Definieren Sie die Begriffe intrapersonale Kommunikation, Massenkommunikation

intrapersonale Kommunikation:

- Selbstgespräch

Massenkommunikation:

- Gegenseitiger Informationsaustausch, Beeinflussung und Steuerung fehlen (z.B. TV Buch, Konzert)

Fenster schliessen

Was versteht man unter Sprache? Welche 4 Bereiche gehören dazu?

Sprache:

- Fähigkeit des Sprechens, Zuhörens. Lesens und Schreibens

4 Bereiche:

- Laute Regeln

- Zeichen

- lesen

- schreiben

- sprechen

- Verbindung

Fenster schliessen

Sie können die 10 Funktionen der Sprache an einem Beispiel erklären

- Kommunikationsfunktion: Rapport

- Verständigungsfunktion: Zeichensprache, reden

- Beschreibungsfunktion: Wünsche

- Ausdrucksfunktion: Zeigen

- Handlungsfunktion: Zutaten sagen

- Erinnerungsfunktion: Selbstgespräch

- Denkfunktion: Beim Nachdenken Zeit lassen

- Das laute Denken

- Kulturtradierungsfunktion: Kultur

- Gesellschaftsfunktion: Hilfsmittel

Fenster schliessen

Was versteht man unter soziokulturellen Aspekten der Kommunikation?

Die Kultur und das soziale Umfeld, indem ein Mensch aufwächst, haben einen grossen Einfluss auf seine allgemeine Kommunikation. Es gibt weniger augenfällige Kulturabhängige Regeln, die Kinder und Fremde erst lernen müssen, um keine Missverständnisse im Zusammenleben zu provozieren - unterschiedliche Begrüssungsrituale ( Hand geben, Küsschen, ...) Wie können uns auf vielfältige Art und Weise ausdrücken

Fenster schliessen

Nennen Sie 4 Einflussfaktoren auf die Sprachentwicklung und mache je ein Beispiel dazu

1) Geistige Faktoren:

- Intelligenz, Sprachbegabung, Stimmung, Gefühlslage

2) Soziokulturelle Faktoren:

- Lebensweise und Sozialnetz, Sprachkulturen, Beziehungsnetz

3) Biologische Faktoren:

- Ein 2 Jähriger hat einen kleineren Wortschatz als ein 4 Jähriger, Körperfunktion Entwicklung und Alter

4) Umhebungsfaktoren:

- Geografische Einflüsse, Sprachgrenzen, Technische Welt: Kommunikationssysteme

Fenster schliessen

Wie ist die prozentuale Aufteilung zwischen den 3 Elemten der Sprache?

55% Körpersprache

38% Sprechtechnik

7% Inhalt

Fenster schliessen

Was ist verbale Kommunikation? Warum ist sie nicht immer klar?

Verbale Kommunikation ist die Kommunikation mit/über Worte. Wörter können für jeden Meschen eine andere Bedeutung haben. z.B. Stift: ein Bleistift oder ein Lehrling

Das Wort kann je nach zusammenhang eine andere Bedeutung haben.

Auch kann man dieselben Dinge mit verschiedenen Begriffe Bezeichnen. z.B. Bus-Car, Velo-Fahrrad

Für Missverständnisse zu vermeiden, mit dem Gegenüber klären, welche Bedeitung die Begriffe für einen selbst und für den anderen haben.