Lernkarten

Karten 188 Karten
Lernende 8 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 26.08.2016 / 02.03.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 188 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Aussagen über die Ergebnisse von I (auch hier ist die restliche Frage weg...)

a) Trainings erweisen sich in der Regel in der Praxis als wirksamer als in kontrollierten Forschungssettings

b) Die langfristige Übernahme von Trainingsprinzipien in den Unterrichtsalltag sollte z.B. durch Booster-Session unterstützt werden

c) Zeitlich intensive Lehrerfortbildungsprogramme sind kürzeren klar überlegen

d) Die Lehrkräfte sollten sich nicht mit den theoretischen Hintergründen eines Trainings beschäftigen müssen

e) Lehrkräfte begrüßen es, wenn von administrative Seite neue Trainings verordnet werden

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur pädagogisch-psychologischen Beratung sind zutreffend?

a) Die pädagogisch-psychologische Beratung richtet sich oft an Personen mit erzieherischer Verantwortung in Schulen und Familie sowie an Kinder und Jugendliche selbst

b) pädagogisch-psychologische Beratung erfolgt in der Regel langfristig und freiwillig

c) Beratung erfolgt zumeist den Ansatz, eine Art Hilfe zur Selbsthilfe zu sein

d) pädagogisch-psychologische Beratung findet vor allem in schulpsychologischen Beratungsstellen und Erziehungsberatungsstellen statt

e) Aufgrund des demographischen Wandels lässt sich ein Absinken des Beratungsbedarfs feststellen D117

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur pädagogisch-psychologischer Beratung sind zutreffend?

Beratung und Therapie sind Begriffe, die synonym verwender werden können

pädagogisch-psychologische Beratung soll die Diskrepanz zwischen einem Ist-Zustand und einem als erstrebenswert erachteten Soll-Zustand verringern

Die Ausschöpfung von Potentialen ist ein typischer Anlass für Beratung

Die Vermeidung antizipierter Problemzustände ist ein typischer Anlass für Beratung

In den vergangenen Jahren hat sich Beratung zunehmend von einer Beratung von Gruppen und Institutionen hin zu einer Individualberatung entwickelt

Fenster schliessen

Welche gesetzlich fixierten Prinzipien kennze (fehlt auch ab hier, schätzungsweise:) ichnen die psychologisch-pädagogische Beratung?

a) Unabhängigkeit und Neutralität

b) Ressourcenorientierung

c) Schweigepflicht

d) Zeitliche Begrenzung

e) Kostenfreiheit

Fenster schliessen

Welche der folgenden Informationen zur Wirk (feeeehlt :( )

Komplette Frage:

Welche der folgenden Informationen zur Wirksamkeit einer Maßnahme führen zu einem höheren Evidenzgrad als methodisch gut konzipierte Studien ohne randomisierte Gruppenzuweisung?

a) Nachweise für die Wirksamkeit aus zumindest einer randomisierten, kontrollierten Studie

b) Nachweise für die Wirksamkeit aus systematischen Überblicksarbeiten über zahlreiche randomisiert-kontrollierte Studien

c) Aussagen respektierter Experten basierend auf klinischen Erfahrungswerten bzw. Berichten von Expterenkomitees

d) Nachweise für die Wirksamkeit aus klinischen Berichten

e) Eine stringente Theoriebasierung der Maßnahme

Fenster schliessen

Welche Aussagen zu Entwickungsaufgaben nach Havighurst (1948/1972) sind zutreffend?

a) Entwicklungsaufgaben können sich aus gesellschaftlichen Erwartungen ergeben

b) Entwicklungsaufgaben können auch durch abrupte, unvorhersehbare Veränderungen entstehen

c) Entwicklungsaufgaben können sich aus biologischen Entwicklungsvorgängen ergeben

d) Die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben kann als Reifung verstanden werden

e) Entwicklungsaufgaben sind unabhängig vom Lebensalter

Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 17.02.2017
    C) ?
1

Welche Gründe gibt es für träges Wissen?

A) Wissen aus unterschiedlichen Bereichen(Schule, Alltag) ist unzureichend vernetzt und somit nur schwer abrufbar

B) Situiertheit von Lernen lässt sich als Begründung für Probleme beim Transfer von Wissen nennen

C) auch mangelnde Motivation zur Anwendung bereits vorhandenen Wissens kann Grund für träges Wissen sein

D) ein dynamisches Gedächtnis nach dem Modell von Kolodner ist ein weiterer Grund für träges Wissen

E) erarbetiendes Lernen ist außerdem stets mit trägem Wissen verknüpft

Fenster schliessen

Frage zu Lesgold (1997) 5Kompetenzen für erfolgreiche
Bewältigung von Arbeitsprozessen

A)dialektische Kompetenz

B)effiziente Abschätzung der Arbeitsprozesswe

C)individuelles Lernen

D)Koordination von öffentlicher und privater Argumentation

E)verstehen von Systemen