Lernkarten

Karten 188 Karten
Lernende 8 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 26.08.2016 / 02.03.2017
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 188 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Aussagen zum Angebots-Nutzungs-Modell sind zutreffend?

a) Es handelt sich um ein eher heuristisches Metamodell

b) Im Angebots-Nutzungs-Modell wird Unterricht als ein Angebot verstanden, das von den Lernenden wahrgenommen und genutzt werden kann

c) Im Angebots-NutzungsModell wird auch eine Bedeutung der Klassemkomposition berücksichtigt

d) Eine leistungsstarke Klasse hat sowohl positive Auswirkungen au die Leistungsentwicklung als auch uf die Fähigkeitsüberzeugungen der Lernenden

e) Merkmale der Schule haben einen größeren Einfluss auf die Leistungsentwicklung als Merkmale der Klasse

Fenster schliessen

Welche Aussagen zu Unterrichtsqualität sind zutreffend?

a) Merkmale guten Unterrichts lassen sich zu drei zentralen Faktoren zweiter Ordnung zusammenfassen: Klassenführung, kognitive Aktivierung und Lernunterstützung

b) Die Unterrischtsqualitätsforschung hat gezeigt, dass die gleichzeitige Förderung von Leistung und Motivation kaum möglich ist

c) Ein kognitiv aktivierender Unterricht ist unter anderem durch eine diskursive Unterrichtskultur geprägt, in der Lernende dazu aufgefordert sind, ihre Gedanken, Konzepte und Lösungswege darzulegen und zu erläutern

d) Lerner fühlen sich in einem disziplinierten Unterricht, in dem wenige Störungen auftreten, in ihrer Autonomie eingeschräkt

e) Insbesondere bei hohen Vorissen hat sich vollständiges Feedback als leistungsförderlich erwiesen, da es besser an die Wissensbestände angedockt werden kann

Fenster schliessen

Welche Maßnahmen gehören zu den 8 Schritten der Instruktionsoptimierung nach Weinert (1987)?

a) Konkretisierung der Lernziele

b) Diagnose relevanter Lernvorraussetzungen

c) Abbau von interindivuduellen Unterschieden in den Lernvorraussetzungen

d) Steuerung und Unterstützung der individuellen Lernprozesse

e) Diagnose der Lernergebnisse D173

Fenster schliessen

Keine Frage.... jetzt schon

Welche Aussagen zu diagnostischen Strategien sind zutreffend

a) Im Rahmen von Frühförderung sollte eine Prozessdiagnostik erfolgen

b) Berufsberatung ist eine typischer Fall vpn Personenselektion

c) Bei normorienter Diagnostik steht der Vergleich mit einem wohl definierten Gütemaßstab im Vordergrtund

d) Die Schulformwahl nach der Grundschule ist sowohl ein Fall von Person- als auch von Bedingungsselektion

e) Zur Bestimmung der Fortschritte eines Kindes während eines Aufmerksamkeitstraining kommt Modifikationsdiagnostik zum Einsatz

Fenster schliessen

Welche Aussagen zu Diagnostik sind zutreffend?

a) Die Ausprägung von latenten Variablen wird auf Basis der empirischen Daten geschätzt

b) Latente Variable werden auch Indikatoren genannt

c) in den APA-Standards (2002) wird die Auffassung vertreten, dass Validität eine Eigenschaft des Tests ist

d) Durch Erinnerungseffekte kam die Relibilität eines Verfahrens im Sinne der Stabilität deutlich gesenkt werden

e) Die Reliabilität im Sinne der Interitemkonsistenz sollte bei vorliegender Merdimensionalität eines Itembündels niedrig ausfallen

Fenster schliessen

Was bedeuten die wichtigsten Begriffe der
klassifikatorischen Diagnostik?

a) Effiziens ist das Maß für den Anteil korrekt klassifizierter Kinder

b) Die Prävalenz ist das Maß für den Anteil der Kinder in der Stichprobe, bei dem die Störung vorliegt

c) Die Selektionsrate ist der Anteil der Kinder, für die der Test eine posotive Diagnose ergibt

d) Die Sensivität gibt den Anteil der korrekt als ungestört klassifizierten Kinder an

e) Die Spezifität ist das MAß für den Anteil der korrekterweise als gestört klassifizierten Kinder

Fenster schliessen

Welche Maßnahmen tragen dazu bei, die
Validität eines Tests sicherzustellen?

a) analyse der internen Teststrukturen, beispielweise mittels konfirmatorischer Faktoranalysen

b) Analyse der Testinhalte, beispielweise mittels Expertenbefragung

c) Durchführung von MTMM-Analysen

d) Bestimmung von Interraterübereinstimmung bei der Testauswertung

e) Eindeutuge theoretische Definition des Konstrukts

Fenster schliessen

Welche Aussagen zu Teilleistungsstörungen und Verhaltensauffälligkeiten sind zutreffend?

a) Lernbehinderung wird in erster Linie kriteriumsorientiert diagnostiziert

b) Dyskalkulie trifft häufig gemeinsam mit einer Lernbehinderung auf

c) Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörungen treten häufig gemeinsam mit Störungen des Sozialverhaltens auf

d) Angststörungen im Kindeslater wie Phobien oder Trennungsangst lassen sich am besten durch Fremdbeurteilung diagnostizieren

e) Das Vorliegen einer Lese-Rechtschreib-Schwäche wird über eine Diskrepanz zwischen der Leistung in einem standardisierten Deutschtest und der Deutschnote definiert