Lernkarten

Karten 38 Karten
Lernende 85 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 31.03.2014 / 12.09.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 38 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Welche Wassergweinnungs Arten gibt es? (3)

  1. Seewassergewinnung
  2. Quellwassergewinnung
  3. Grundwasserfassung
Fenster schliessen

Was ist das Wasser und welchem Gesetz ist es unterstellt?

Das Wasser ist ein Lebensmittel und untersteht dem Lebensmittelgesetz.

Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Wie funktioniert die Seewasseraufbereitungsanlage?

Mehrstufige Aufbereitungsanlage

  1. Chlor
  2. Rohrwasserpumpe
  3. Flockungsmittel
  4. Schnellfilter
  5. Kalk
  6. Ozon
  7. Aktivkohlefilter
  8. Langsamfilter
  9. Chlordioxid
  10. Reinwasserpumpe
  11. Reservoir
  12. 1/3 Löschwasser
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Wie funktioniert die Grundwasserfassung?

  1. Humus
  2. Kies und Sand
  3. Lehm oder Fels
  4. Brunnenschacht
  5. Horizontales Sickerrohr
  6. Pumpe
  7. Grundwasserspiegel
  8. Absenkrichter
  9. Motor
  10. Zuleitung zum Reservoir
  11. Überlauf
  12. Absperrung
  13. Sieb
  14. Hauptleitung
  • Tauchmotoren und Anlagen im Quellbereich
  • Wasserhärte unterschiedlich von 20 bis 45 °fH
  • Gefahr von Verschmutzung im Wassergewinnungsgebiet (Oeltank, Industriedüngung usw)
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Wie funktioniert die Quellwasserfassung?

  1. Humus
  2. Kies
  3. Sand
  4. Lehm und Fels
  5. wasserführende Schicht
  6. Steinschicht
  7. Sickerrohr
  8. Brunnenstube
  9. Sieb
  10. Absperr- und Entleerschieber
  11. Zuleitung Reservoir
  12. Überlauf- und Entleerleitung
Fenster schliessen

Welche Grundsätze sind beim Bau von Quellwasserfassungen zu achten?

  • ausreichender Schutz des Wassers vor äusseren Verunreinigungen (Schutzzonen)
  • keine Beeinflussung der temperatur des gefassten Wassers durch die Aussentemperatur
  • Vermeidung von Rückstau gegen die Wasserfassung
Fenster schliessen
Lizenzierung: Keine Angabe

Erkläre den natürlichen Wasserkreislauf

  1. Wolke
  2. Wind
  3. Regen
  4. Schnee
  5. Hagel
  6. Quelle
  7. Bach
  8. See
  9. Fluss
  10. Strom
  11. Meer
  12. Dunst
  13. Reif
  14. Tau
  15. Nebel
Fenster schliessen

Was kann bei zu tiefem oder hohen Volumenstrom passieren?

Bei zu tiefem Volumenstrom bleibt das Wasser länger in der Leitung und führt zu Korrosionsproblemen.

Bei zu hohem Volumenstrom gibt es Druckschläge, Geräusche. Temperaturschwankungen und höhere Belastungen von Armaturen.