Premium Partner

Heterogene Lerngruppen - Beutel

Master - LABG 2009 - Lehramt Grundschule - 1. Semester

Master - LABG 2009 - Lehramt Grundschule - 1. Semester

Invisible

Invisible

Set of flashcards Details

Flashcards 46
Language Deutsch
Category Educational Science
Level Primary School
Created / Updated 06.01.2015 / 24.04.2023
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/heterogene_lerngruppen_beutel
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/heterogene_lerngruppen_beutel/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Horst Bartnitzky

1. Was wurde in der Civic-Education-Studie abgefragt?

2. Was waren die Folgen dieser Studie?

1. Die Bereitschaft zum politischen Handeln der Schüler zwischen 14 und 15.

2. Das Modellprogramm "Demokratie Lernen und Leben", ab 2002 für 5 Jahre. Es läuft dieses Jahr aus.

  Lerngelegenheiten um Erfahrungen der Mitwirkung in ihrer Lebenswelt zu sammeln.

Horst Barnitzky

von Gerhard Himmelmann: 3 Formen der Demokratie mit Erklärung

1. Demokratie als Regierungsform

Deutschland als Land mit Wahlfreiheit, den Grundgesetzen, Meinungsfreiheit....

2. Demokratie als Gesellschaftsform

Hierzu zählen die Öffentlichkeit und die Medien, Schüler bauen durch Verantwortungsprojekte moralische Handlungskompetenz auf

3. Demokratie als Lebensform

Engagement, Einmischung und Mitwirkung unter Beachtung der Menschenrechte und der demokratischen Ethik

Horst Barnitzky

Aus welchen Kompetenzen setzt sich nach Heinrich Roth das oberste Bildungsziel der Mündigkeit zusammen?

1. Selbstkompetenz

die Fähigkeit für sich selbst verantworlich handeln zu können wie Selbstorganisation im Lernen - "Ich Stärke"

2. Sachkompetenz

Methodenkompetenz ist eine Teilkompetenz der Sachkompetenz

es meint Sachwissen, was zu urteils- und handlungsfähigkeit führt und befähigt Methoden und Strategien anzuwenden

3. Sozialkompetenz

Urteils- und Handlungsfähigkeit für soziale, gesellschaftliche und politisch relevante Sach- und Sozialbereiche, in Schulen z.B. Kooperation mit anderen Mitschülern - Umgang miteinander


 

Horst Bartnitzky

Welche 2 Bedingungen stärken das Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit?
 

1. Blick auf individuelle Lernstände und Lernentwicklung und damit auf individuelle Lernziele und Lernwege

2. Mitwirkung des Kindes bei Entscheidungen über Ziele, Wege und der Einschätzung des Lernerfolges

1.Wann entstanden die Kinderrechte der Kinderrechtskonvention ?

2.Wann wurden sie in Deutschland wirksam?

3.Für wen gelten sie?

1.1989 in den vereinigten Staaten

2.wirksam seit 1992 durch den dt. Bundestag

3.Für Kinder von 0 bis 18

1. Vorlesung

Was versteht man unter dem "Best-Practice-Ansatz"?

Damit sind gehaltvolle Modelle gemeint, die das widerspiegeln, was man heute von "guter Schule" erwartet.

  • geht vom Einzelfall und dessen Umfeldbedingungen aus
  • im Sinne einer heterogenitätsadäquaten Schulentwicklung

1. Vorlesung

Nenne ein wichtiges Schulentwicklungsinstrument

Der Deutsche Schulpreis

  • Funkion ist u.a. die selbstreflektive Darstellung von "Best Practice"
  • besteht seit 2006, ist jährlich

 

1. Vorlesung

Nenne 2 Qualitätsbereiche des deutschen Schulpreises

Leistung

Umgang mit Vielfalt

Unterrichtsqualität

Verantwortung