Premium Partner

GIBM Metallbau W08 Aufbau der Metalle, Härten, Vergüten

Repetitionsfragen zum ganzen Kapitel W08

Repetitionsfragen zum ganzen Kapitel W08

Invisible

Invisible

Set of flashcards Details

Flashcards 21
Students 11
Language Deutsch
Category Nature Studies
Level Vocational School
Created / Updated 02.02.2015 / 09.04.2024
Licencing Attribution-ShareAlike (CC BY-SA)    (Bruno Klein)
Weblink
https://card2brain.ch/box/gibm_metallbau_w08_aufbau_der_metalle_haerten_vergueten
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/gibm_metallbau_w08_aufbau_der_metalle_haerten_vergueten/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Zählen Sie die drei Phasen beim Glühvorgang auf.

  1. langsames, gleichmässiges Erwärmen auf Glühtemperatur
  2. Halten der Temperatur während der vorgeschriebenen Dauer
  3. langsames Abkühlen auf Raumtemperatur

Ein Glühverfahren heisst Rekristallisationsglühen.

Erklären Sie, was dabei passiert.

Der Werkstoff wird während mehrerer Stunden geglüht. Dabei wird das Gefüge neu gebildet (Rekristallisation). Verfestigter Stahl wird wieder plastisch formbar gemacht.

Wie werden Stähle vergütet? (Verfahren nach dem Härten)

  • Gehärteter Stahl auf Anlasstemperatur erwärmen (je nach Stahl etwa 200°C - 400°C)
  • langsam Abkühlen

Um was handelt es sich bei einer Legierung?
 

Wenn man flüssige Metalle miteinander vermischt entsteht eine Legierung.

Bei einer Legierung spricht man vom Basismetall.

Erklären Sie, was ein Basismetall ist.

Das Basismetall ist das Metall mit dem grössten Anteil an einer Legierung.

Bsp: Chromnickelstahl 1.4301, Basismetall ist Eisen mit etwa 74% Anteil

Legierungen liegen als Mischkristalle oder Kristallgemische vor.

Was ist ein Mischkristall?

Basismetall und Legierungsmetall bilden gemeinsame Körner (Kristalle).

Bei Eisenwerkstoffen unterscheiden wir zwischen kubisch raumzentrierten und kubisch flächenzentrierten Kristallgittern.

Welches der beiden ist magnetisch?

Beim Härten und Vergüten von Stählen werden vor allem zwei Eigenschaften positiv beeinflusst.

Nennen Sie diese beiden Eigenschaften.

  • Härte
  • Verschleissfestigkeit (Zähigkeit)