Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 42 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 25.11.2014 / 05.11.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 22 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschreiben Sie drei vorbeugende Massnahmen beim Pflanzenschutz.

- Den Pflanzen optimale Standortbedingungen geben

- Die richtige Sortenwahl treffen (gesund, wiederstandsfähig, Klimaverträglich etc.)

- Optimale Pflege bieten (richtige Ernährung, richtige Wasserversorgung etc.

Fenster schliessen

Nennen Sie 2 biotechnische Massnahmen, die beim Pflanzenschutz eingesetzt werden

- Farblockstoffe

- Sexuallockstoffe

- Vertreibung (z.B. Durch Knallgeräte)

- Nahrungslockstoffe

Fenster schliessen

Was verstehen Sie unter den Fachbegriffen

- Insektizide

- Fungizide

- Herbizide

- Insektizide = Mittel gegen Insekten

- Fungizide = Mittel gegen Pilze

- Herbizide = Mittel gegen Pflanzen

 

Fenster schliessen

Wie heissen die Fachbegriffe für:

- Mittel gegen Milben

- Mittel gegen Schnecken 

- Mittel gegen Blattläuse

- Mittel gegen Milben = Akarizide 

- Mittel gegen Schnecken = Molluskizide

- Mittel gegen Blattläuse = Aphizide

Fenster schliessen

Was versteht Sie unter Mittel mit Oberflächenwirkung?

 

- Der Wirkstoff bleibt auf der Pflanze liegen

Fenster schliessen

Was verstehen Sie unter Mittel mit Tiefenwirkung?

 

- Der Wirkstoff dringt in die obersten Schichten des Gewebes ein.

(Mittel mit hohem Gasdruck)

Fenster schliessen

Was verstehen Sie unter Mittel mit systemischer Wirkung?

- Der Wirkstoff wird mit dem Saftstrom in der Pflanze verteilt.

Fenster schliessen

Nennen Sie drei tierische Nützlinge die im biologischem Pflanzenschutz gefördert werden.

  • Marienkäfer
  • Ohrwürmer
  • Florfliege
  • Schlupfwespen
  • Raubmilben
  • Nematoden
  • Etc.