Lernkarten

Karten 12 Karten
Lernende 15 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 21.03.2011 / 25.04.2022
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 8 Text Antworten 4 Multiple Choice Antworten

1/12

Fenster schliessen

was versteht man unter INDIVIDUELLEN LEISTUNGSVORAUSSETZUNGEN?

Wie werden Sie unterteilt?

Damit Arbeitsleistung möglich ist, bedarf es individueller Leistungsvoraussetzungen.

Diese unterteilen sich in Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit.

Die individuellen Leistungsvoraussetzungen sind nicht konstant, sondern werden von mehreren Faktoren beeinflusst.

Die habituellen Faktoren

haben einen langfristigen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit, die situativen

Faktoren beeinflussen den Bereich der Leistungsbereitschaft kurzfristig.

Fenster schliessen

Was versteht man unter Leistungsfähigkeit?

Die Leistungsfähigkeit ist die Summe der verfügbaren individuellen Leistungsvoraussetzungen.

Sie stellt die theoretisch maximale Kapazität des Menschen dar, über die er verfügen kann.

Die Leistungsfähigkeit hat sowohl physische als auch psychische Aspekte

Fenster schliessen

kurzfristige, situative Faktoren wirken sich v.a. auf die ... aus?

Libido

Verantwortungsbereistschaft

Leistungsfähigkeit

Leistungsbereitschaft

Trägheitsmomente

Fenster schliessen

Was versteht man unter der DAUERLEISTUNGSGRENZE?

höchste noch mögliche Leistung, die ohne zusätzliche Erholungspausen über die Dauer eines Arbeitstages abgegeben werden kann.

Fenster schliessen

Was wird unter der Leistungsbereitschaft verstanden?

Leistungsbereitschaft ist die Einbringung einer vorhandenen physischen sowie

psychischen Leistungsdisposition und -kapazität in eine konkrete Arbeitssituation.

Die Leistungsbereitschaft kennzeichnet den Grad der Ausschöpfung der

Leistungsfähigkeit, d. h., der maximalen Kapazität des Menschen.

Fenster schliessen

Welche Aussagen sind richtig?

die physische Leistungsbereitschaft ist von äußeren Faktoren z.B. vom Wetter abhängig

Werden Leistungsgrenzen dauerhaft überschritten, ist Krankheit die Folge

Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft stellen das Leistungsangebot des Beschäftigten dar.

die Leistungsbereitschaft ist von langfristigen Faktoren abhängig

Die Leistungsfähigkeit beinhaltet sowohl Eigenschaften und Grundfähigkeiten des Menschen

Fenster schliessen

welche Einflüsse in der Arbeitsumgebung wirken sich auf die Arbeitsbereitschaft und -fähigkeit der Mitarbeiter aus?

Lärm, Vibration

Klima

Beleuchtung

Farbe

Gefahrstoffe

Fenster schliessen

wann liegt, bezogen auf die indiv. Leistungsvoraussetzungen eine Gefährdung für die Gesundheit vor?

Eine Gefährdung für die Gesundheit liegt immer dann vor, wenn die auf den Menschen wirkenden Faktoren von den individuellen Leistungsvoraussetzungen

nicht verkraftet werden.

Fenster schliessen

was ist BELASTUNG?

(Im Sinne von Leistungsvoraussetzungen)

das Gleiche wie Beanspruchung

subjektive Reaktion auf Beanspruchung

objektive Anfoderungen, die sich zur Erfüllung der Arbeitsaufgaben ergeben

wenn ich morgens aus dem Bett aufstehen muss

aus Belastungen werden je nach indiv. Leistungsvorauss. Beanspruchungen mit unterschiedlichen Ausprägungen

Fenster schliessen

was ist der Unterschied zwischen BELASTUNG und BEANSPRUCHUNG?

Belastungen sind objektive, sachbezogene Anforderungen die sich aus der Durchführung der Arbeitsaufgabe ergeben, sowie Einflüsse aus dem Arbeitssystem.

Beanspruchungen sind die durch die Leistungsvoraussetzungen geprägten Reaktionen auf (von außen) einwirkende Belastungen.

Aus Belastungen werden Beanspruchungen (je nach individ. Leistungsvorauss. mit unterschiedlicher Ausprägung)

Fenster schliessen

Merkschema Bewältigungskompetenz

Auf individueller Ebene können gesundheitliche Ressourcen und die Bewältigungskompetenz im Umgang mit Belastungen gefördert und gestärkt werden.

Fenster schliessen

Beispiel positive psychologische Auswirkungen auf Leistungsvoraussetzungen

hilft auch beim LERNEN