Lernkarten

Karten 86 Karten
Lernende 24 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Grundschule
Erstellt / Aktualisiert 10.04.2013 / 18.10.2017
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 66 Text Antworten 20 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 14.07.2013
    N. Nollti
    das waren doch Auswahlmöglichkeiten und nur c war richtig?
1

Curriculare Ansätze orientieren sich...

  • an spekulativen pädagogisch-antropologischen Vorstellungen (Menschen-, Kind-, Weltbilder)
  • an rechtlichen & organisatorischen Vorgaben der Länder
  • an wissenschaftlichen Erkenntnissen und gesellschaftlichen Diskursen
  • an Normen und Werten einer Gesellschaft
Fenster schliessen

Nennen Sie drei Auslöser der ersten Phasen der Kindergartenreform (Ende der 1960er, Anfang der 1970er Jahre)

  1. Sputnikschock
  2. Bildungskatastrophe
  3. Behavioristische Lerntheorien
Fenster schliessen

Wodurch kann das Lernen junger Kinder laut "behavioristischen Lerntheorien" gesteuert werden?

Durch Hinweisreize und Verstärkungen

Durch Vorbild und Ermutigung

Durch Lob und Tadel

Durch Vertrauen und Freiraum

Durch Sanktionen

Fenster schliessen

Welche Persönlichkeitaspekte sollen durch den Funktionsansatz gefördert werden?

Sprachlich-Kognitive Aspekte

Sozial-emotionale Aspekte

Krativ-ästhetische Aspekte

mathematisch-naturwissenschaftliche Aspekte

Motorische Aspekte

Fenster schliessen

Was wird im Zusammenhang mit der Kindergartenreform als "Erprobungsprogramm" bezeichnet?

Das in den 1970 bis1974 in München am Deutschen Jugendinstitut entwickelte "Curriculum Soziales Lernen" wurde zwischen 1975 bis 1978 in einem Erprobungsprogramm der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung in verschiedenen Bundesländern unter unterschiedlichen Bedingungen erprobt.

Fenster schliessen

Was hat die Reform in Kitas der 2000er Jahre wesentlich mit ausgelöst?

Pisa-Schock

Sputnik-Schock

Bildungskatastrophe

Transitions-Schock

Fenster schliessen

Mind. 2 Beispiele für zentrale Kita-Reformen der 2000er Jahre nennen

  1. Bildungspläne
  2. Verminderung/Vermeidung von Bildungsbenachteiligung
  3. Erleichterung/Verbesserung der Transition/des Übergangs Kita--> Grundschule
Fenster schliessen

Wie weitgehend sind die Pläne- laut Evaluationsstudien- bei den Praktiker/innen angekommen?

Sie werden...

von allen beachtet und angewandt

von ca. einem Viertel wahrgenommen u. bearbeitet

von ca. vier Fünfteln aufgegriffen und in schriftliche Kita-Konzeptionen übersetzt

von ca. der Hälfte ignoriert