Premium Partner
732.png

ET Band 3 Kapitel 10 "Drehstromtheorie"

Elektrotechnik für Elektroberufe

Elektrotechnik für Elektroberufe

Kartei Details

Karten 21
Sprache Deutsch
Kategorie Elektrotechnik
Autor Paul Baumgartner
Stufe Berufslehre
Copyright Paul Baumgartner
Zielgruppe Elektrotechnische Grundlagen für Elektroinstallateure EFZ und Elektroplaner EFZ (4 Lehrjahre), Band 3 für das 3. Lehrjahr.
Erstellt / Aktualisiert 27.08.2017 / 18.04.2024
Druckbar Ja

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Elektrotechnik für Elektroberufe

Welche Netzform weist die grösste Versorgungssicherheit auf?

Maschennetze

Beschreiben Sie das Ringnetz.

Ringnetze werden immer von zwei Seiten eingespeist. Bei dieser Art von Einspeisung sind der Spannungsfall und damit auch die Verluste geringer als bei Strahlennetzen. Zudem ist die Versorgungssicherheit viel höher.

Welche Vor- und Nachteile haben Strahlennetze?

Vorteile: Die Vorteile der Strahlennetze liegen darin, dass ihr Aufbau sehr einfach ist, dass sie einfach berechnet und überwacht werden können.

Nachteile: Spannungsfall am Leitungsende bei starker Belastung. Bei Ausfall der Trafostation oder einer Leitung sind alle nachfolgenden Verbraucher vom Netz getrennt.

Beschreiben Sie das Strahlennetz.

Strahlennetze werden nur einseitig eingespeist. Von der Trafostation führen die einzelnen Leitungen strahlenförmig zu den Verbrauchern.

Welche drei verschiedenen Netzformen unterscheidet man bei Ortsnetzen?

- Strahlennetze

- Ringnetze

- Maschennetze

Was sind örtliche Verteilnetze?

Die Feinverteilung der elektrischen Energie erfolgt in Ortsnetzen mit den üblichen Nennspannungen von 3 x 400 V / 230 V. Ortsnetze sind damit Niederspannungsnetze. Sie werden über Transformatoren versorgt, welche ihrerseits aus Hochspannungsverteilanlagen gespeist werden.

Wer betreibt in der Schweiz das Höchstspannungsnetz?

Swissgrid AG mit Sitz in Laufenburg ist die Schweizer Übertragungsnetzbetreiberin.

Wer ist für die Koordination des Energietransports in Europa zuständig?

Die UCTE (Union für die Koordinierung des Transports von Elektrizität) ist eine Organisation welcher Übertragungsnetzbetreiber in 24 Ländern angehört. Seit dem 1. Juli 2009 werden die Aufgaben der UCTE vom Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (ENTSO-E, European Network of Transmission System Operators for Electricity) übernommen.