Lernkarten

Karten 28 Karten
Lernende 35 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 02.06.2016 / 22.02.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 28 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/28

Fenster schliessen

Ich erkläre den Begriff Wertpapier und die verschiedenen Rechte

 Einer Wertpapier ist Urkunde/Papier mit der ein Recht so zusammenhängt, dass es ohne die Urkunde nicht geltend gemacht oder übertragen werden kann. Das Festlegen der Rechte in einem Wertpapier nennt man verbriefen. 

Rechte:

  • Forderungsrechte (Geldforderung (z.B. wie bei Obligationen, Zinsen oder Sachforderung Konnossoment)
  • Beteiligungsrechte (z.B. Aktien)
  • Mit Forderungsrecht verknüpftes Pfandrecht (z.B. Schuldbrief, Geldleistung und zusätzliche Pfändung)
  • Optionsrechte (Wahlrechte)
Fenster schliessen

Übertragungsart für jede Wertpapiergattung.

Inhaberpapiere

- Einigung über das Geschäft
- übergabe der Urkunde/Wertpapier

- Unsicher, leicht handelbar (Obligation, Inhaberaktie, Inhaberschuldbrief, Inhaberkassenobligation)

Orderpapiere

Einigung über das Geschäft
- Indossierung der Urkunde (
- Übergabe der Urkunde

- Gut handelbar und sicher (Namenaktien, Namenschuldbrief)

Namenpapiere

- Einigung über das Geschäft
- Zession des Rechts (Recht abtreten an ... z. B. Ich trete meine Recht an .. ab)
- Übergabe der Urkunde

- Schlecht handelbar, aber sicher (Namenkassenobligation)

Fenster schliessen

Verjährungsfristen kennen und Wertpapieren zuordnen

Verjährungsfristen:
- Allgemeine Verjährungsfrist: 10 Jahre, bei allen Forderungen zu denen es kein anderes Gesetz gibt.
- Verjährungsfrist von 5 Jahren: Gilt für periodische Verpflichtungen, z. B. Zinszahlungen bei Obligationen
- Verjährungsfrist von 6 Monaten: Gilt beispielsweise für Checkforderungen
- Verjährungsfrist von 20 Jahren: Gilt für Verlustscheine aus Betreibungen oder Konkurs.
- Unverjährbar: Gilt für Forderungen aus Schuldbriefen

Fenster schliessen

Ich zähle verschiedene Arten von Gläubiger- und Beteiligungspapieren auf. Ich erkläre die

Merkmale und die Bedeutung der einzelnen Papiere für den Emittenten und den Anleger.

a

Fenster schliessen

Ich erkläre den Begriff Rating in Zusammenhang mit einer Obligation. Ich zeige den Zusammenhang

zwischen Rating, Zinssatz und aktuellem Kurs eines Gläubigerpapiers auf. Ich berechne eine Rendite

auf Verfall.

a

Fenster schliessen

Sie können die Aktienrenditen anhand von konkreten Fällen berechnen.

Durchschnittlicher Ertrag pro Jahr: (alle Dividendenzahlungen + jährlicher Kursgewinn (oder minus bei Verlust))
= Durchschnittlicher Ertrag pro Jar

100% / eingesetztes Kapital x durschn. Ertrag pro Jahr = Aktenrendite in %

Beispiel Rechnung:

Aktie für CHF 27.- vor 5 Jahren gekauft .
Dividende: 4 x CHF 2.- und 1 x CHF 1.50
Aktueller Kurs: CHF 41.-

Durchschnittliche Rendite: 9.50 / 5 = CHF 1.90
Durchschnittl. Kursgewinn: CHF 41 - 27 / 5 Jahre = CHF 2.80
Durchschn. Ertrag p. Jahr: 2.80 + 1.90 = CHF 4.70

Aktienrendite: 100 / 27 x CHF 4.70 = 17.41%

Fenster schliessen

Sie können den Unterschied zwischen dem Geld- und Kapitalmarkt aufzeigen. Zudem benennen

Sie, welche Kriterien ein Wertpapier aufweisen muss, damit Sie es dem Geld- oder Kapitalmarkt

zuordnen können.

Ich kenne die wichtigsten Geld/Kapitalmarktpapiere

a

Fenster schliessen

Ich erkläre den Sinn und Zweck einer Wandelanleihe, berechne die Wandelparität und -prämie und zeige Vor- und Nachteile für den Emittenten und den Anleger in eigenen Worten auf.

Wandelanleihen sind bei Ausgabe ähnlich wie eine normale Obligation, sie hat jedoch zusätzlich das Wandelrecht.

Das Wandelrecht bedeuted, der Anleger hat die Möglichkeit von steigenden Aktienkursen zu profitieren und die Obligation in eine vordefinierte anzahl Aktien umzuwandeln. Meist fällt bei der Wandlung ein Agio / Disagio an.

Wandelanleihen sind sehr sicher, da man den Zinsertrag, bei sinkenden Aktienkursen hat.

Wandelanleihen tiefer verzinst als Obliationen, da Wandelrecht.

 

Fenster schliessen

Ich erkläre verständlich, was ein Anlagefonds ist.

a

Fenster schliessen

Anlage Factsheet wichtigste Informationen kennen

a

Fenster schliessen

Ich beschreibe die beteiligten Parteien im Anlagefondsgeschäft und deren Aufgaben.

a

Fenster schliessen

Sie können die verschiedenen Geldmarktpapiere nennen und können den Geld- vom Kapitalmarkt abgrenzen.

a

Fenster schliessen

Ich erläutere das Kreditgeschäft meiner Bank in Bezug auf Produkte, Kundengruppen, geografische Ausrichtung sowie Risiken plausibel. Grundzüge und Zweck der Kreditpolitik erklären.

a

Fenster schliessen

Ich beschreibe sämtliche Phasen eines Kreditgeschäftes, von der Kreditanfrage bis hin zur Überwachung.

a

Fenster schliessen

Sie können den Begriff Rating erklären. Zudem können Sie die Faktoren aufzeigen, welche das Rating beeinflussen und wie sich dies auf den Kreditzinssatz auswirkt.

Rating:

Ziel des Credit Rating ist, die Kreditrisiken zu beurteilen und zu bewerten.
ie Bewertung ergibt ein Gesamturteil über den potenziellen Kreditnehmer. Die Bank erhält Auskunft über das Ausfallrisiko.
Das Rating hat auch Einfluss auf die Kreditzinsen, desto besser das Rating desto tiefer die Zinsen.

Faktoren:

Das Rating setzt sich aus der Bonitätsprüfung zusammen.
Also Faktoren wie:
- Sicherheiten
- Einkommen
- Betreibungsregisterauszug
- Aktuelle Märkte
- Bilanz

etc.

 

Fenster schliessen

selber ein Rating berechnen und das Pricing des Kredites durchführen.

a

Fenster schliessen

Ich zähle einem Privatkunden die notwendigen Unterlagen für eine Kreditprüfung auf und begründe, weshalb diese erforderlich sind.

  1. Steuererklärung
  2. Lohnausweis
  3. Versicherungspolice
  4. Ausweis
  5. Budget
  6. Bilanz & ER
  7. IKO Abfrage
  8. Betreibungsregisterauszug
  9. Wohnsitzbestätigung

Die Unterlagen dienen zur Prüfung ob ein Kunde überhaupt die nötigen Finanz. Mittel hat um einen Kredit zu erhalten und festzustellen ob er den Kredit auch zurück zahlen will (Betreibungsregisterauszug).

Fenster schliessen

Die eingeforderten Unterlagen können Sie in Kreditfähigkeit und -würdigkeit unterteilen

 

Prüfung Kreditfähigkeit

- Steuererklärung
- Vermögensübersicht
- Lohnausweis
- Versicherungspolice
- Budget
- (Bilanz + ER) bei jur. Personen

Kreditwürdigkeit

- Abfrage Datenbank (Informationsstelle Konsumkredite/ IKO) 
- Betreibungsregisterauszug
- Wohnsitzbestätigung - Gemeinde
- Ausweis

Fenster schliessen

Den Kreditantrag prüfen und über die Kreditgewährung entscheiden.

Sie können Ihren Entscheid fachlich korrekt begründen.

a

Fenster schliessen

Sie können die theoretischen Grundsätze für eine Kreditprüfung aufzählen

Kreditprüfung:

  1. Bonitätprüfen
    1. Kreditfähigkeit
    2. Kreditwürdigkeit
  2. Credit Rating
    1. Ausfallrisiko feststellen
    2. Abwägen ob Kreditgeben oder nicht
  3. Kredithöhe, Sicherheiten und Verwendung des Kredits feststellen
  4. Credit Pricing
    1. Kosten welche Bank hat
      1. Refinanzierungs
      2. Risiko (Rating, Kredithöhe, Verlustquote)
      3. Betriebs (IT, Löhne,)
      4. Eigenmittel
    2. Gewinnmarge
Fenster schliessen

Amortisation und Annuität erklären.

Bei der Amortisation nimmt die Kostenbelastung stetig ab. Anfangs besteht eine hohe Belastung, da der Zins auf dem max. Betrag belastet wird, desto mehr zurückbezahlt wird umso mehr nimmt die Zinsbelsatung ab.

 

Bei der Annuität bleibt die Kostenbelastung während der gesamten Laufzeit gleich. Es werden also Raten definiert um die Schuld zurückzuzahlen, in diesen Raten ist der Zins bereits eingerechnet.

Fenster schliessen

die Raten der Amortisation und der Annuität berechnen

Annuität: 

Gesamtbelastung muss immer gleich bleiben.
Wichtig, Tilgungsrate nimmt immer mehr zu und Zinsbelastung immer mehr ab, aber der Betrag zum Zahlen bleibt gleich.

Amortisation:

Gesamtbelastung nimmt immer mehr ab.
Wichtig: Tilgungsbetrag bleibt immer gleich, aber Zins nimmt ab.

Fenster schliessen

Die Kreditarten

  1. Konsumkredit (Keine Sicherheit)
  2. Lombardkredit
  3. Hypothek
  4. Betriebskredit
Fenster schliessen

Die Kreditformen

  1. Darlehen
    1. Amortisation
    2. Betrag nimmt regelmässig ab
  2. fester Vorschuss
    1. max. 2 jahre
    2. Keine Amort.
    3. Komplette Rückzahlung am Schluss
  3. Kontokorrentkredit
    1. Limite ins Minus
    2. Rückzahlung durch Einzahlungen auf Konto regelmässig.
Fenster schliessen

die Kreditfähigkeit und - würdigkeit voneinander unterscheiden.

Kreditfähigkeit.
- Kann der Kredinehmer die Schuld zurückbezahlen (finanz. Sicht)

Kreditwürdigkeit:
- Will der Kreditnehmer die Schuld zurückbezahlen (Moralische Sicht)

Fenster schliessen

Dividendenrendite berechnen

Dividenrendite sagt aus mit welchem Zinssatz die Aktie im Geschäftsjahr verzinst wurde.

Berechnung:

Ausgeschüttete Dividende x 100 / Aktienkurs

Fenster schliessen

Kurs/Gewinn verhältnis berechnen

Dient zum Vergleich mit anderen Unternehmen in der Branche:

Berechnung:

Aktienkurs / Gewinn pro Aktie = Kurs/Gewinnverhältnis

Gewinn pro Aktie berechnen: Jahresgewinn Unternehmen / Anzahl Aktien = Gewinn pro Aktie

 

Fenster schliessen

Nenn und Buchwert Berechnen

Nennwert ist der Emmissionspreis der Aktie und wird nicht unterschritten.
Wenn die Unternehmung aber Gewinn macht schüttet sie eine Dividende aus, allerdings nicht den ganzen Gewinn, mit dem restlichen Gewinn erhält sie mehr Eigenkapital. Dadurch wird eine Aktie mehr Wert als ursprünglich, diesen Wert nennt man Buchwert.

Berechnung Buchwert:

Aktienkapital + Reserven/Rücklagen / Anzahl herausgegebene Aktien= Buchwert