Premium Partner

C/S-Entwicklung

C/S-Entwicklung

C/S-Entwicklung

Invisible

Invisible

Set of flashcards Details

Flashcards 29
Language Deutsch
Category Computer Science
Level University
Created / Updated 14.04.2016 / 14.04.2016
Licencing Not defined
Weblink
https://card2brain.ch/box/csentwicklung
Embed
<iframe src="https://card2brain.ch/box/csentwicklung/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Systemdesign:

Prozessanalyse?

Hier wird geklärt, welche Prozesse in der Umgebung wo ablaufen. (z.B. Studentendaten -> Studentensekretariat, Dozentendaten -> Personalabteilung, ...)

Systemdesign:

Server?

Kern des Systems.

- Datenbankmodell muss bestimmt werden (z.B. relational). 

- Stellt Dienste bereit (Einfügen, Ändern, Löschen, Listen).

 

Systemdesign:

Middleware?

- Wie kommunizieren die Clients mit dem Server?

- Verwendung von (standartisierten) Schnittstellen (z.B. Embedded SQL)

Systemdesign:

Clients?

- Auf den Clients müssen die entsprechenden Dienste abgebildet werden (Insert, Update, Delete, Select).

- Wichtig für die Akzeptanz eines Systems ist die Benutzerschnittstelle (GUI)

- Durch Prototyping können Probleme vermieden werden.

Was ist eine Client?

Verschiedene Arten von Computern können als Clients auftreten (Mobiltelefon, Roboter, PCs, Geldautomaten, ...)

Welche typischen Serverarten gibt es?

- Fileserver: Bearbeitet Dateianforderung durch Clients

- Datenbankserver: Bearbeitet SQL-Anfragen der Clients. Ergebnisse zurück übers Netz. Nutzt eigene Rechenkapazität um Daten zu finden.

- Printserver: Drucker angeschlossen an einen Rechner, der die Druckaufträge der Clients bedient.

- Webserver: Abgespeckte, portable, universelle Clients kommunizieren mit üppig ausgestatteten Servern.

Anforderungen an Server:

- Auf Aufträge von Clients warten und diese bedienen. Jerderzeit erreichbar sein.

- Gleichzeitig viele Anfragen beantworten.Anfragen sofort beantworten. Ressourcen an viele Clients gerecht verteilen.

- Wichtige Anfragen bevorzugen (Statistik, nach kritischen Operationen)

- Hintergrundaktivitäten initiieren und ausführen (nächtliche Datensicherung)

- Skalierbar sein. Einfache Aufrüstung bei gestiegenen Anforderungen

Was ist Parameter-Marshalling

Konvertierung der Darstellungsweise von Daten von Quell- zu Zielsystem.