Lernkarten

Karten 27 Karten
Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Copyright © STR teachware
Erstellt / Aktualisiert 13.05.2014 / 10.05.2021

Sammlung

Diese Kartei ist Teil der Sammlung Brennpunkt Wirtschaft und Gesellschaft

0 Exakte Antworten 27 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen
1

1 Kommentare

  • 18.03.2019
    x
1

Produktivität

Die Produktivität zeigt das Verhältnis von Produktionsergebnis (Output, Sachgüter und Dienstleistungen) und an seiner Erstellung notwendigen Inputs (z.B. Produktionsfaktoren) Produktivität als «Formel» = Output (Ergebnis) dividiert durch Input (eingesetzte Mittel)

Fenster schliessen

Geld

Geld ist alles, was als Tauschmittel akzeptiert wird.

Die 3 Funktionen des Geldes sind:
- Wertaufbewahrungsmittel
- Tauschmittel
- Wertmassstab

Fenster schliessen

Einfacher Wirtschaftskreislauf

Modell in der Volkswirtschaftslehre; besteht aus aus zwei in entgegengesetzter Richtung verlaufenden Kreisläufen zwischen Haushalten und Unternehmungen.

Im Güterkreislauf stellen die Haushalte den Unternehmungen ihre Produktionsfaktoren zur Verfügung und die Unternehmungen verkaufen den Haushalten ihre Güter und Dienstleistungen.

Im Geldkreislauf erhalten die Haushalte von den Unternehmungen Entschädigungen für die Produktionsfaktoren (Löhne, Gewinne, Zinsen und Mieten) und die Unternehmungen nehmen die Konsumausgaben der Haushalte ein.

Fenster schliessen

Staat (im Wirtschaftskreislauf)

Der Staat setzt den rechtlichen Rahmen für die Wirtschaft, er konsumiert und produziert (öffentliche) Güter und greift in die Einkommensverteilung ein (höhere Steuersätze für höhere Löhne und höhere Sozialversicherungsbeiträge für höhere Einkommen).

Fenster schliessen

Staatsquote

Staatsquote = Staatsausgaben (inkl. Sozialversicherungen) in Prozent des BIP; = Mass für den Anteil des Staates an der gesamten Wirtschaft.

Fenster schliessen

Finanzsektor (Vermögensveränderungen)

Der Finanzsektor stellt eine Art «Kapitalsammelstellen» dar, d.h. Banken, Post, Versicherungen (oder Unternehmungen). Er ermöglicht den Wirtschaftsteilnehmern die Anlage ihrer Ersparnisse und gewährt den Wirtschaftsteilnehmern bei Bedarf Kredite.

Fenster schliessen

Ausland (im Wirtschaftskreislauf)

Mit dem Ausland gibt es einen wirtschaftlichen Austausch: Importe führen zu Ausgaben, Exporte zu Einnahmen.

Fenster schliessen

Nationalbank (SNB)

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) ist als unabhängige Zentralbank für die Geldpolitik des Landes zuständig. Sie versorgt die Wirtschaft mit dem notwendigen Geld (ist eine Art «Bank der Banken») und muss den Geldumlauf so steuern, dass Preise stabil bleiben.