Lernkarten

Karten 10 Karten
Lernende 28 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 28.04.2016 / 18.05.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 10 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was sind die Vor- und Nachteile des Kompostierungsprozesses?

Vorteile:

- Volumenreduktion

- verringern von Geruchsemissionen

- Hygienisierung

- Herstellung von Dünger und Bodenverbesserer

- Nährstoffkreisläufe schliessen

- geeignet für Biomassen mit hohen Wassergehalten

Nachteile:

- Prozesswärme wird ungenutzt an die Umgebung abgegeben

- Auch bei der Kompostierung entstehen Emissionen wie CH4, N2O, NH3

 

Fenster schliessen

Weshalb ist die Kompostierung der Verbrennung vorzuziehen?

 

- Wertvolle Nährstoffe bleiben dadurch erhalten --> gelangen zurück in den Boden

- Emissionen sind mittels Verbrennung grösser

Fenster schliessen

Was versteht man unter Kompostieren? 

Kompostierung (auch Rotte) bezeichnet den Teil des Nährstoffkreislaufs, bei dem organisches Material unter Einfluss von Luftsuaerstoff (aerob) von Bodenlebewesen (heterotroph) abgebaut wird. Dabei werden neben Kohlendioxid auch wasserlösliche Mineralstoffe freigesetzt wie beispielsweise Nitrate, Ammoniumsalze, Phosphate, Kalium-  und Magnesiumverbindungen, die als Dünger wirken. Ein Teil der bei diesem Abbau entstehenden Zwischenprodukte wird zu Humus umgewandelt.

Fenster schliessen

Wieso müssen beim Kompostieren entweder während 3 Wochen die Temperatur über 55°C oder 1 Woche Temperaturen über 65°C erreicht werden?

Hygienisierung

Inaktivierung von pathogenen Keimen, Unkrautsamen und austriebsfähigen Pflanzenteilen 

Fenster schliessen

In welche vier Phasen kann der Rotteprozess eingeteilt werden?

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Wie kann eine kontinuierliche Sauerstoffzufuhr in einem Kompostierhaufen gewährleistet werden?

- Locker aufsetzen -->  damit sich die Luft möglichst homogen im Kompostiergut verteilen kann

- Regelmässig umsetzen --> fördert die Sauerstoffzufuhr massgeblich.

Bei zu grosser Feuchte muss intensiver umgesetzt werden. Der Sauerstoffbedarf für einen intensiven Substratabbau zu Beginn der Kompostierung muss unbedingt gedeckt sein.

Fenster schliessen

Was ist für einen erfolgreichen Kompostierungsprozess bezogen auf Substratmischung zu erwähnen?

Das ideale C:N Verhältnis liegt zwischen 20:1 und 40:1

Kohlenstoffverbindungen --> zur Gewinnung lebensnotwendiger Energie

Stickstoffverbindungen --> zum Proteinaufbau für Wachstum und Vermehrung notwendig

Fenster schliessen

Welches ist der meist verwendete Anlagentyp bei der Kompostierung?

Es ist die offene Mietenkompostierung

Zusätzlich gibt es noch: 

Boxenkompostierung, Hallenkompostierung und Feldrandkompostierung