Lernkarten

Karten 10 Karten
Lernende 29 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 28.04.2016 / 24.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 10 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nenne die Vorteile eines Biotropfkörpers?

Vorteile:

- inertes Trägermaterial muss nicht ausgetauscht werden

- Feuchte und pH-Wert können reguliert, die Nährlösung angepasst werden.

- Die biologischen Aktivitäten auf dem Trägermaterial und im Wasserreservoir ergänzen sich.

- geringe Störanfälligkeit der Anlage aufgrund der Wasserpufferung löslicher Stoffe.

- Niedriger Wasser- und Energiebedarf gegenüber konventionellen Filtern führen zu geringeren Betriebskosten.

Fenster schliessen

Nenne die Nachteile eines Biotropfkörpers.

Nachteile:

- Bei einer Veränderung der Abgaszusammensetzung ist eine Adaptionszeit erforderlich

- Die Investitionskosten sind höher als bei Biofiltern

- Kein Nährstoff- und Wasserreservoir im Trägermaterial,dies erfordert eine "biologische Aktivität" auch ausserhalb der Nährlösung

Fenster schliessen

Was wird bei Biofiltern als Filtermaterial eingesetzt und wie oft muss es ausgewechselt werden?

- Abbau von Lösemitteln wie Ethanol und Toluol (Lack - und Druckindustrie)

- Abbau von Kohlenwasserstoffen wie Methan, Formaldehyd, Aceton oder Phenol (Chemie- und Pharmaindustrie, Halbleiterindustrie, Holz- und Papierindustrie)

- Reinigung der Luft bei Geruchsproblemen z.B. in der Nahrungsmittel- oder Tabakindustrie, in Schlachthöfen und Kläranlagen.

- Das Filtermaterial eine Biofilters muss alle 3-15 Jahre teilweise bis vollständig ausgewechselt werden

Fenster schliessen

Was wird bei Biofiltern als Filtermaterial eingesetzt?

Fasertorf, Kompost, Rindenextrakt, geschreddertes Holz oder inerte Materialien wie Blähton, Lava.

Fenster schliessen

Von was ist die Leistungsfähigkeit eines Biofilters abhängig?

- Porenstruktur und -volumen

- Wasserbindungsvermögen

- Druckverlust

- Anteil organischer Substanzen (Filterstandzeit)

- Oberfäche

- pH-Wert

-Temperatur

Fenster schliessen

Nenne die drei wichtigsten mikrobiologischen Reaktionen in einem Biofilter.

Lizenzierung: Namensnennung (CC BY) Skript Umwelttechnologie 2 Abgasbehandlung
Fenster schliessen

Erkläre den Unterschied zwischen Biotropfkörpern und Biofiltern

Das Filtermaterial ist beim Biotropfkörper Polyurethanschaum gelöst in Frischwasser und Chemikalien, auf welchem sich ein Biofilm bildet. Die Organismen im Biofilter werden alleine durch die Luftfeuchtigkeit mit Wasser versorgt.

Fenster schliessen

Nenne die Vorteile eines Biofilters.

Vorteile:

- Hohes Wasserbindgunsvermögen und grosses Nährstoffreservoir

- "biologisch stabil", breites Organismenspektrum, ökologische Nischen

- robuster Betrieb bei schwankenden Bedingungen, Unterbrüchen

- Geringere Investitionskosten als bei anderen Abgasreinigunsverfahren

- Besonders gut geeignet bei mittleren- bis tiefen Rohgaskonzentrationen (<1g/m3)