Lernkarten

Karten 24 Karten
Lernende 138 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 07.11.2015 / 18.11.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 24 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschreiben sie die anwendungsbereiche in denen die Feuerwehrleine , bei Arbeiten in absturzgefärdenten Bereichen, verwendet werden darf

Nennen sie die Einsatzgrenzen

Rückhalten von Personen: Absturz muss ausgeschlossen dein durch Nichterreichen der Absturzkante

Halten von Personen: Sturzriisiko muss minimiert sein durch straffes Führen der Feuerwehrleine oberhalb des zu Haltenden

Selbstretten: Freies hängen ist nur zum Zweck der Selbstrettung ( Gefahr im Verzug, kein anderer Rückzug möglich )

Fenster schliessen

Nennen sie fünf Einsatzmöglichkeiten für den Geräte Satz - Absturzsicherung

Auf Baukränrn, Baugerüsten, Baugruben, Hausdächern, Schornsteinen, Schatrettung

Fenster schliessen

Welcher Knoten wird für die Verbindung zwischen Seil und Sitzgurt des GS - Absturzsicherung verwendet?

Der Sackstich mit Kreuzschlaghintersicherung ( Achterknoten mit Spierenstich )

Fenster schliessen

Welcher Knoten eignet sich besonders für die Personensicherung bei Verwendung von Seilen?

Der Halbmastwurf

Fenster schliessen

Welches zusätzliches Gerät benötigen sie bei der Personensicherung mittels Halbmastwurf und Bandschlinge und welche besonderheiten weist dieser Teil auf?

Einen HMS-Doppelverschlusskarabiener 

Fenster schliessen

Erläutern sie den Begriff Redundanz z.B. bei Verwendung des Gleichnamigen Sicherungskarabiener

Redundanz = Doppelverschluss

Fenster schliessen

Wie beurteilen sie die verbindung eines Seiles mittels Karabiener in den Metallanseilring eines Sicherungsgurtes z.B. beim GS-Absturzsicherung? Begründung

Schlecht

Begründung: Querbelastung des Karabieners bei ungünstiger Belastung im Sturzfall. Bruchgefahr des karabieners

Fenster schliessen

Welche, für den Awender , wichtige Angaben, sind auf einem karabiener nach Norm eingeprägt?

Maximale Belastbarkeit in kN

Belastbarkeit bei geschlossenem bzw. offenem Schnapper,