Lernkarten

Karten 77 Karten
Lernende 10 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 30.09.2011 / 08.04.2017
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 77 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Zähle verschidene Messgeräte auf

EX/OX - Messgeräte, Diffusionsröhrchen, Dosis - und Dosiseleistungsmessgeräte, pH-Indikatorpapier

Fenster schliessen

Bedeutung UEG

untere Explosionsgrenze, beschreibt die Grenze ab wann ein Gemisch Zündfähig wird.

Fenster schliessen

Bedeutung OEG

Obere Explosionsgrenze, beschreibt die Grenzei bei der das Gemisch zu Fett ist und nicht mehr zünden kann.

Fenster schliessen

Wichtige Punkte beim Messen mit Ex/O2-Messgeräten

- Windrichtung beachten

- Geländeform berücksichtigen! (Kanalisation, Hoch oder Tief messen?)

- Messbereich langsam abschreiten!

- Bei Alarm anhalten und Alarmwert prüfen! (Sauerstoff oder Ex-Bereich)

- Meldung an Einsatzleiter! (Messwert und Standort)

WAM: Warnen/Alarmieren/Absperren/Melden

Achtung: keine Messresultate per Funk!!!

Fenster schliessen

Wind: Aus welcher Richtung bläst der Wind bei 270°?

aus Westen

Fenster schliessen

MAK

Die Maximale Arbeitsplatzkonzentration gibt die maximal zulässige Konzentration eines Stoffes als Gas, Dampf oder Schwebstoff in der Atemluft am Arbeitsplatz an, bei der keine Gesundheitsschäden zu erwarten ist, auch wenn die Konzentration in der Regel 8 Sunden täglich, maximal 40 (42) Stunden in der Woche ausgesetzt ist.

Beispiele:

S02 5ppm, CO 33ppm, NO2 9ppm, N20 180ppm,Staub 6ppm

Fenster schliessen

Vorgehen beim Messen mit Diffusionsröhrchen

- Vor der Messung ist die Handpumpe auf Dichtheit zu prüfen! (Pumpe zusammendrücken und ungeöffnetes Röhrchen einsetzen. Nach Freigabe der Pumpe darf sich die Position des Pumpenbalgs eine Minute lang nicht ändern.

- Vor Beginn der Messung den Beipackzettel genau lesen!

- Die Spitzen des Röhrchens im Röhrchenöffner abbrechen

- Röhrchen in Pfeilrichtung in die Handpumpe einsetzen

- Die richtige Hubzahl an der Handpumpe einstellen

- Messung durchführen!

Achtung: bei durchgehender Verfärbung des Messbereichs, bevor die angegebene Hubzahl durchgeführt wurde, Messung sofort stoppen! Dem Messverantwortlichen sind die bis dahin getätigte Anzahl Hübe mitzuteilen (nicht über Funk!)

Wichtig:Pumpe nach Gebrauch mit Umgebungslut spülen. Vor Beginn der Messung Zählwerk nullen!

- Messergebnis ablesen und im messprotokoll eintragen.

Fenster schliessen

Vorgehen beim Messen mit einem Simultantest-Set

- Alle fünf Röhrchen auf der Pumpenseite (Pfeilrichtung) an der abgeschrägten Gummileiste mittels der Keramikschneide anritzen

- Röhrchenöffner vollständig über die Gummileiste schieben (Keramikschneide oben!) und Griff nach unten drücken, um Röhrchenspitzen abzubrechen.

- Röhrchen-reihe in Pfeilrichtung in Adapter stecken

- Dichtprüfung durchführen (gleiches Vorgehen wie bei den Diffusionsröhrchen)

- Röhrchen am anderen Ende anritzen und abbrechen

- Messung durchführen (n=10 hubdauer 2-6sekunden)

- Messergebnis ablesen und im Messprotokoll eintragen.