Premium Partner

A3 Lernziele Anatomie und Physiologie

A3 Lernziele Anatomie und Physiologie: Sinnesorgane und Haut, Nervensystem, Endokrinsystem

A3 Lernziele Anatomie und Physiologie: Sinnesorgane und Haut, Nervensystem, Endokrinsystem

Nicht sichtbar

Nicht sichtbar

Kartei Details

Karten 30
Lernende 67
Sprache Deutsch
Kategorie Medizin/Pharmazie
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 20.03.2014 / 10.12.2023
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
https://card2brain.ch/box/a3_lernziele_anatomie_und_physiologie
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/a3_lernziele_anatomie_und_physiologie/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>
A3-1 Nenne die 6 Sinnesmodalitäten und die zugehörigen Organe

Sehsinn: Auge
Hörsinn: Ohr
Geruchsinn: Nase
Geschmacksempfindung: Zunge
Gleichgewichtssinn: Ohr
Tastsinn (Druck-, Vibrations- und Tast-Empfindung): Hautoberfläche

A3-1 Nenne die Funktion der Haut

Schutz vor äusseren Einflüssen (mechanisch, chemisch, Strahlung, Krankheitserreger, Austrocknung)
Temperaturregulation
Sinnesorgan (Schmerz-, Tast- & Temperaturwahrnehmung)
Kommunikation (erröten, blass werden (vor Ärger(, etc.)

A3-1 Beschreibe den Aufbau der Haut

Oberhaut
Lederhaut
Unterhaut

A3-1 Beschreibe die Funktionen der drei Hautschichten

Oberhaut: Die Epidermis ist eine starke, wasserdichte Schutzschicht, mehrschichtiges Epithel aus hauptsächlich verhornten Zellen. Dicke variiert, bei starker Belastung bildet sich Hornhaut. Oberste Zellreihe wird durch Reibung ständig abgeschilfert. Nicht durchblutet. Melanozyten-Zellen bilden Melanin, welches vor Strahlung schützt (Anhäufung: Muttermal), bösartige Entartung führt zu Melanom (Hautkrebs).
Lederhaut: Verleiht der Haut durch dichte, starke Faserbündel Reissfestigkeit und Verformbarkeit. Fasern zur Elastizität der Haut - können sich nicht erneuern, daher Abnahme der Elastizität im Alter. Ist durchblutet und versorgt die Epidermis durch Diffusion mit Sauerstoff und Nährstoffen. Beinhaltet Tastkörperchen, Talg- und Schweissdrüsen und Haarfolikel.
Unterhaut: Die Subcutis besteht aus lockerem Bindegewebe und Fettgewebe und verbindet die Lederhaut mit den unter ihr liegenden Strukturen wie Knochenhaut oder Muskelhüllen. Dient als Verschiebeschicht und an vielen Stellen als Fettspeicher. Führt grosse Blutgefässe und Nerven.

A3-1 Erkläre die Bildung der Hautfarbe

Melanozyten-Zellen in der Epidermis bilden Melanin, welches der Haut die Farbe gibt

A3-2 Nenne die Aufgabe des Nervensystems

Übergeordnetes Kontrollsystem: Steuerung und Koordination von Funktionsabläufen

A3-2 Nenne die vereinfachten Funktionen des Nervensystems

Reiszaufnahme
Reizleitung
Reizverarbeitung
Reizbeantwortung

A3-2 Teile das Nervensystem anatomisch und funktionell ein

Anatomisch:
Zentrales Nervensystem (ZNS): Gehirn und Rückenmark
Peripheres Nervensystem (PNS): 31 Spinalnervenpaare, 12 Hirnnervenpaare
Funktionell:
Willkürliches Nervensystem (bewusstes, animalischen NS)
Vegetatives Nervensystem (VNS) (autonomes, unwillkürliches NS)