Lernkarten

Moritz Rolli
Karten 25 Karten
Lernende 93 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 29.04.2015 / 13.03.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 25 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Erkläre die Resorption bei Oraler Abgabe von Medikamenten!

Medikament verfällt im Magen oder Darm. Der Wirkstoff wird durch die Magen- oder Darmschleimhaut ins Blut resorbiert. Der Wirkstoff gelangt danach über das Blut in die Leber, wo der Wirkstoff chemisch verändert wird. Man nennt dies First Pass Effekt. Nach der Leber gelangt der Arzneistoff über die vena cava inferior ins Re Herz, danach in die Lunge und zurück zum Li Herz. Danach gelangt es zu Wirkort. Dauer bis Wirkungseintritt --> ca. 30min.

Fenster schliessen

Erkläre die Resorption bei einem Rektal verabreichten Medikament.

Vom unteren Teil des Rektum's fliesst das Blut nicht über die Pfortader zur Leber. Die Resorption erfolgt über die Darmschleimhaut direkt in die vena cafa inferior. Die Wirkung tritt etwas schnelle ein als bei der oralen resorption.

Fenster schliessen

Erkläre die Resorption bei einem Bkukkalen und sublingualen verabreichten Medikament.

Der Wirkstoff gelangt über die Mundschleimhaut direkt zum venösen Kreislauf und danach in die vana cava superior. Die Wirkung tritt relativ schnell ein.

Fenster schliessen

Wie werden die Arzneistoffe Ausgeschieden?

  • Über die Niere mit dem Urin
  • über die Lebern und Galle mit Gallensaft und Fäzes
  • über die Lunge mit der Atemluft
Fenster schliessen

Welche Abgabekategorie bei Medikamenten darf wo verkauft werden, und wie kann sie Bezogen werden?

A: Apotheke, vom Arzt verschrieben, nicht repetierbar

B: Apotheke, vom Arzt verschrieben, repetierbar

C: Apotheke, Freier Verkauf

D: Apotheke & Drogerie, Freier Verkauf

E: Apotheke & Drogerie & Kiosk & Warenhäuser, Freier Verkauf

Fenster schliessen

Was ist ein "Generika"?

Arzneimittel mit gleichem Wirkstoff wie das Markenprodukt. Hilfsstoffe und herstellungstechnologie kann etwas anders sein.

Fenster schliessen

Nenne die 6 - R - Regeln

  1. Richtiger Klient
  2. Richtiges Medikament
  3. Richtige Dosierung
  4. Richtige Applikation
  5. Richtiger Zeitpunkt
  6. Richtige Dokumentation
Fenster schliessen

Wann wird die 6-R-Regel angewendet?

  • Beim Herausnehmen des Medi's aus dem Medischrank
  • Beim richten des Medi's
  • Vor dem Verabreichen an den Klienten