Lernkarten

Moritz Rolli
Karten 11 Karten
Lernende 23 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 20.11.2015 / 08.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 10 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie wird die Diagnose "Altersdepression" gestellt?

  • Klinische internistische und klinische neurologische Untersuchung des Pat.
  • CT --> Strukturbildgebung des Kopfes
  • Anwendung von Assessment-Instrumenten --> GDS --> Geriatric Depression Scale
  • Ärztliches Gespräch
Fenster schliessen

Erläutere kurz die GDS.

Sie umfasst 15 Fragen und dient zur Erstbeurteilung. Vorher sollte ein Mini-Mental-Status gemacht werden. Je höher die Ergebniszahl, desto höher die Depression. 

Fenster schliessen

Nenne Symptome von Depressiven Episoden.

  • Gedrückte Stimmung
  • Verlust von Interesse und Freude
  • Verminderte Energie und erhöhte Ermüdbarkeit
  • Interessenverlust
  • Eingeschränkte Schwingungsfähigkeit
  • Frühmorgendliches Erwachen. 
Fenster schliessen

Was ist die Mindestdauer, damit von einer "Depressiven Episode" gesprochen wird?

mindestens zwei Wochen.
Fenster schliessen

Nenne mögliche Kausale Bezüge zu einer Depression im Alter --> Welche Krankheiten können zu einer Altersdepression führen und umgekehrt. 

  • Morbus Parkinson
  • Zeit nach einem Schlaganfall
  • Zerebrovaskul$re Erkankungen
  • Hirntumor
  • Alzheimer
  • Diabetes
  • Zeit nach einem Myokardinfarkt. 
Fenster schliessen

Nenne Risikofaktoren, um an einer Alterdepression zu erkranken. 

  • Frühere depressive Störungen
  • Chronische körperliche Gebrechen
  • Einnahme von bestimmten Medikamenten
  • Verluste
  • Ressourcendefizit
  • Hoffnungslosigkeit
  • Komorbidität.
Fenster schliessen

Wie wird die Altersdepression therapiert?

  • Psychotherapie (vorwiegend kognitive Verhaltenstherapie)
  • Pharmakotherapie
  • Elektrokonvulsive Therapie
Fenster schliessen

Wie sieht der Verlauf/Progonose bei Altersdepressionen aus?

  • Die Depression ist eine wiederkehrende Erkrankung
  • 90% der älteren Menschen erleiden innerhalb von 3 Jahren einen Rückfall
  • Eine Erhaltungstherapie bewährt sich