Lernkarten

Karten 240 Karten
Lernende 102 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 10.04.2014 / 20.10.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
16 Exakte Antworten 196 Text Antworten 28 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was bedeutet "nicht jede wertende Aussage ist normativ"?

Der Satz "Es ist schönes Wetter" ist wertend, hat aber keinen normativen Gehalt; doch lieht umgekehrt jeder normativen Aussage eine Wertung zugrunde.

Fenster schliessen

Aus welche verschiedenen Arten sind die Wertungen im Recht vorgegeben?

1) In der Gemeinschaft bestehen gewisse allgemeine Ansichten, was Recht und was Unrecht ist. Dieses Rechtsbewusstsein erlaubt meist ein "richtiges" Urteil.


2) Wertungen ergeben sich aus Entscheidungen, die einer konkreten Rechtsordnung immanent (enthalten) sind. Bsp.: Menschenrechte

Fenster schliessen

Welche Hilfmittel gibt es, um subjektive Wertungen zu vermeiden?

1) Relevante Rechtsfragen stellen; Relevant ist die Frage, wenn sie auf den konkreten Fall passt
2) Oft kann von einer bereits bekannten Wertung ausgegeangen werden.(Analogie-/ Umkehrschluss)
3) Tatsachenkenntnis
4) verschiedene Lösungsmöglichkeiten entwickeln. Bsp.: Kolligialgerichte
5) Verallgemeinerungsfähigkeit der Lösung
6) Eine zentrale Rolle spielt die Erfahrung. Allgemeine Schulung der Urteilskraft.

Fenster schliessen

Welche Rechtsquellen gibt es?

  • Gesetzte (z.B. StGB)
  • Materialien
  • Rechtssprechung
  • Literatur (Lehrbuch, Kommentar, Disitation)
Fenster schliessen

Was sind die Elemente der juristischen Arbeit?

1) Sachverhaltsermittlung (Tatsachenermittlung, rechtlich wesentliche Tatsachen herausschälen)
2) anwendbare Rechtsnormen finden (Gesetzesflut, nicht alle Rechtsnormen finden sich in Gesetzen)
3) Rechtsnormen auslegen (Auslegen = Sinn der Rechtsnorm ermitteln, Auslegung gegen den Wortlaut)
4) Rechtsnorm auf Sachverhalt anwenden (Subsumtion: Obersatz, Untersatz, Rechtsfolge)

Fenster schliessen

Welche drei Dimensionen des Rechtsbegriffes gibt es?

  1. Positivität des Rechts
    • das geschriebene Recht
  2. Idealität des Rechts
    • Was Recht sein soll, das Ziel eines Rechts
  3. Faktizität des Rechts
    • Rechtswirklichkeit "gelebtes Recht"
Fenster schliessen

Gibt es ein überpositives Recht?

Das überpositive Recht steht es über dem positiven Recht.

Im Mittelalter war es Gott und heute die Menschenrechte.

Fenster schliessen

Was ist Naturrecht?

Natürliche Gesetze, unabhängig von Zeit und Ort.

Bsp.: Menschenrechte