Lernkarten

Karten 22 Karten
Lernende 36 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 14.06.2015 / 20.03.2020
Lizenzierung Keine Angabe     (MKK und Unterlagen HF Pflege bern)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 22 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist eine Phlebothrombose? und wo tritt sie zu welcher wahrscheinlichkeit auf?

Ein Verschluss einer tiefen Vene, zu 90% in den Bein und Beckenvenen, wobei in 60% die Beine und zu 30% der Beckenbereich betroffen ist. 

Fenster schliessen

Hauptgefahr bei einer Phlebothrombose?

Akute Gefar einer Lungenembolie (ca.jede 3. Person )und langfristig durch Thrombosenrezidive und entwicklung eines postthrombotischen Syndroms.(chronisch venöse Insuffizienz)

Fenster schliessen

Was begünstigt die Entstehung einer Phlebothrombose?

Virchow-Trias

Fenster schliessen

Was beinhaltet das sogenannte Virchow-Trias?

- Veränderung der Blutströmung (z.B. durch Bettlägrigkeit, OP)

- Gefässwandschädigung (z.B. Entzündungen, Operationen, Frakturen)

-Hyperkoagulabilität/ Veränderung der Viskosität (z.B. erhöhte Gerinnungsneigung bei z.B. Dehydration)

Fenster schliessen

Wie sieht die Therapie/Behandlung einer Phlebothrombose aus?

1. Priorität--> vermeidung einer Lungenembolie

Z.B. durch eine Lysetherapie(Auflösung eines Thrombus durch Medikamente) und Thrombektomie und anschliessender Antikoagulation um eine erneute Thrombose zu verhindern.

Fenster schliessen

Was ist das Postthrombotische Syndrom?

kann nach einer Phlebothrombose auftretten. Ist eine durch Veränderungen der Gefässwand auftettende Chronisch-venöse insuffizienz.

Fenster schliessen

2 Funktionen der herzklappen:

Öffnen um Blutfluss in vorhergesehene Richtung zu ermöglichen und rasch schliessen, um unökonomischen Rückfluss des Blutes zu verhindern. 

Fenster schliessen

Was sind Klappenstenosen?

Bei einer Klappenstenose öffnen sich die Segel bzw. Taschenklappen nicht weit genug. Um das Blut durch die kleinere Öffnung zu bringen, muss nun also ein höherer Druck aufgebracht werden. Übersteigt dieser die leistungsfähigkeit des Herzens--> Herzinsuffizinenz