Lernkarten

Karten 31 Karten
Lernende 90 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 16.06.2015 / 18.01.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 26 Text Antworten 3 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Nicht Glandotrope, aglandulär und effektonische Hormone 

Nicht auf Drüsen wirkende Hormone sondern direkte Wirkung auf die Zielzelle der Organe (z.B. Wachstumshormon, Prolaktin)
Fenster schliessen

Glandotrope Hormone 

wirken auf die Hormondrüsen (z.B. Schilddrüse, Pankreas usw.)
Fenster schliessen

Prostaglandine

  • werden überall im Körper produziert
  • Sind für die lokale Schmerzvermittlung & Mediatoren sie wirkung auf anderer Hormone 
  • Für die entstehung von Fieber bei Entzündungsprozesse 
Fenster schliessen

Thromboxan

  • Kommt in Thrombozyten vor
  • Hat eine ähnliche wirkung wie Prostaglandine 
Fenster schliessen

PRL: Prolaktin

  • Wird im Hypophysenvorderlappen produziert
  • Fördert Milchproduktion in den Brüsten
  • Ist ein Effekthormon (nicht glandotropes Hormon)

 

Fenster schliessen

PTH: Parathormon

  • Wird in den Nebenschilddrüsen produziert
  • Ist der gegenspieler des Kalzitenin
  • Wenn der Kalziumspiegel sinkt wird PTH freigesetzt --> Kalziumspiegel im Blut wird Höher 
Fenster schliessen

hCT: humanes Calcitonin 

 

  • Wird in den Schilddrüsen C-Zellen produziert
  • ist der Gegenspieler vom Parathormon
  • Wenn Calcitonin auschgeschüttet wird sinkt der Kalziumspiegel im Blut --> Weniger Kalzium wird aus den Knochen gewonnen (Osteoplasten werden angeregt und Osteoklasten werden gehemmt) und steigung der Kalziumausscheidung über die Nieren
Fenster schliessen

Adrenalin

  • Wird im Nebennierenmark produziert
  • Gehört zu den Katecholamine 
  • Adrenalin ist ein wichtiger Neurotransmitter
  • Durch das Adrenalin steigt der BD, steigt die HF und der Gefässtonus steigt