Lernkarten

Karten 14 Karten
Lernende 6 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 07.10.2022 / 03.11.2022
Lizenzierung Keine Angabe     (wikipedia)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 14 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Babkin-Reflex

Um den Babkin-Reflex zu untersuchen drückt der Arzt mit dem Daumen gleichzeitig in die beiden Handfläche des Babys. Als Reflexreaktion öffnet sich der Mund. Greife daher deinem Baby nicht in die Handinnenflächen während dem Stillen oder beim Füttern, da der Babkin Reflex sonst ausgelöst werden kann. 

Wie lange bleibt der Babkin Reflex? Der Babkin-Reflex verschwindet bis ca. zur 10. Lebenswoche und persistiert (= anhalten) nur in ganz ganz seltenen Fällen bei der infantilen Zerebralparese (ICP - Bewegungsstörung durch frühkindliche Hirnschädigung).

Fenster schliessen

Schreitreflex

Du kannst den Schreitreflex mit deinem Baby selbst und einfach ausprobieren, wenn du möchtest. Halte das Baby aufrecht unter den Achseln, sodass die Fußsohlen, den Boden oder eine feste Unterlage berühren. Das Baby wird mit seinen Beinchen instinktiv Strampelbewegungen machen, die aussehen wie kleine Schritte (die sog. Schreitbewegung). Der Nutzen des Schreitreflex ist wissenschaftlich noch nicht ganz klar. Es wird angenommen, dass er im Babybauch zur Hirnreifung, Entwicklung der Beinmuskulatur und dem Baby zur Einnahme der richtigen Geburtsposition nützt. 

Wie lange bleibt der Schreitreflex? Der angeborene Schreitreflex wird auch Schreitreaktion oder Schreitautomatismus genannt und verschwindet im Alter von ca. 3 Monaten.

Fenster schliessen

Suchreflex

Die Nahrungsaufnahme ist für jedes Baby überlebenswichtig. Deshalb besitzen Babys von Natur aus den Suchreflex (auch “Rooting Reflex” oder “Brustsuchen” genannt). Streichle den Mundwinkel deines Babys an einer Seite - durch den Suchreflex dreht sich der Kopf des Babys in die Richtung der Berührung und der Mund öffnet sich. 

Wie lange bleibt der Suchreflex? Der Suchreflex bleibt bis in den 3. Monat.

Fenster schliessen

Galantreflex

Der Galantreflex wird auch Rückgratreflex genannt und gehört zur Gruppe der tonischen Reflexe, welche die Körperhaltung und die Muskulatur regulieren. Der angeborene Galantreflex kann von dir oder einem Arzt ausgelöst werden, wenn man dem Baby mit dem Fingernagel über die Haut entlang der Wirbelsäule streicht. Das Baby dreht seinen Rumpf und Wirbelsäule in die Richtung der Berührung. Der Galantreflex erleichtert die Geburt für Kind und Mutter, durch das ausgelöste Drehen beim Passieren des Geburtskanals. 

Wie lange bleibt der Galantrefelx? Der Galantreflex verschwindet etwa im 3. Monat.

Fenster schliessen

Saugreflex, Schluckreflex & Würgereflex

 

Saugreflex, Schluckreflex und Würgereflex sichern ebenso wie der bereits beschriebene Suchreflex die Nahrungsaufnahme für das Baby. Berührt man den Gaumen des Babys, fängt es instinktiv an zu saugen. Sobald Nahrung oder Flüssigkeit in den Mund gelangt, wird diese runtergeschluckt. Automatisch wird die Nahrung in die Speiseröhre weitertransportiert ohne in die Luftröhre zu gelangen. 

Wie lange bleibt der Saugreflex? Der Saugreflex wird nach ca. 4 Monaten durch bewusstes Saugen ersetzt. Der angeborene Schluckreflex als Transport von Nahrung in die Speiseröhre sowie der Würgereflex bleiben übrigens das gesamte Leben lang erhalten.   

 

Fenster schliessen

Moro-Reflex

 

Der Moro Reflex ist ein Umklammerungsreflex der häufig auch Moro Reaktion genannt wird. Er entwickelt sich in der neunten Schwangerschaftswoche und wird durch eine abrupte Änderung der Kopfposition, plötzliche Erschütterungen, laute Geräusche oder grelles Licht ausgelöst. Wissenschaftler nehmen an, dass sich Babys durch den Moro Reflex in einer Gefahrensituation kräftig an die Mutter klammern, um so Schutz zu finden. Wird der Moro Reflex ausgelöst öffnet das Baby den Mund und streckt seine Hände und Arme mit gespreizten Fingern nach oben. Um dein Baby zu schützen solltest du versuchen den Moro Reflex zu vermeiden oder ihn nur von einem Kinderarzt auslösen lassen.

Wie lange bleibt der Moro Reflex? Bis zum 4. Monat verschwindet der Moro Reflex wieder.

 

Fenster schliessen

Greifreflex

Der Greifreflex (auch Palmarreflex, Plantargreifreflex oder Robinson Reflex genannt) ist sicherlich der bekannteste und beliebteste Babyreflex. Er löst übrigens sowohl an der Hand, als auch am Fuß aus! Lege beispielsweise deinen Finger in die Handfläche des Babys und durch den Druck auf der Handfläche greift das Baby als Reflexantwort automatisch die Hand. Dieser Greifreflex ist so kräftig, dass sich ein Neugeborenes sogar an einer Stange festhalten könnte und diente früher dazu sich an der Mutter festzuklammern. 

Wie lange bleibt der Greifreflex? Bei den Händen ist der Greifreflex bis zum 6. Lebensmonat zu beobachten und bei den Füßchen sogar bis Ende des ersten Lebensjahres. 

Fenster schliessen

Atemschutzreflex

Der primitive Atemschutzreflex von Babys ist eine unbewusste reflexartige Blockade der Atmung durch den Kehlkopf. Sobald Mund und Nase mit Wasser in Kontakt kommen, verhindert dieser automatisch das Einatmen von Wasser in die Lunge. Er wird umgangssprachlich auch Tauchreflex genannt, da er für verschiedene Tauchübungen bei dem beliebten Babyschwimmen, einer spielerischen Eltern-Kind-Gymnastik im Schwimmbad, genutzt wird. Auch den Schwimmreflex besitzen Babys übrigens von Geburt an. Wenn man ein Baby horizontal vorsichtig an der Oberfläche des Wassers hält, beginnt es reflexartige Bewegungen zu machen, die denen des Schwimmens von Erwachsenen stark ähneln. Tolle Kurse für’s Babyschwimmen gibt es sicherlich auch in den Schwimmbädern deiner Stadt. Probiere es doch mal aus!

Wie lange bleibt der Atemschutzreflex? Der Atemschutzreflex (Tauchreflex) verschwindet ca. 6 Monate nach der Geburt. Niesreflex und Hustenreflex sind übrigens ebenfalls Atemschutzreflexe. Diese bleiben Menschen jedoch lebenslang erhalten.