Premium Partner

22HS Banking and Finance I: Modul 2: Investitionsrechnung

Lernkarten zur Assessmentvorlesung Banking and Finance I

Lernkarten zur Assessmentvorlesung Banking and Finance I


Kartei Details

Karten 55
Lernende 142
Sprache Deutsch
Kategorie Finanzen
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 04.08.2022 / 19.12.2023
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
https://card2brain.ch/box/20220804_22hs_banking_and_finance_i_modul_2_investitionsrechnung
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/20220804_22hs_banking_and_finance_i_modul_2_investitionsrechnung/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Welche relative Grösse haben IRR und NPV, falls eine positive Annuität vorliegt? (Theorie)

(Skript Kapitel 2.5.3 Annuitätenmethode)

Anhand welcher Formel lässt sich die Annuität berechnen? (Formel)

Annuität A:

\(NPV\over RBF_{k,n}\)

wobei

  • A: Annuität, periodisierter Net Present Value
  • RBFk,n: Rentenbarwertfaktor für den Zinssatz k und die Dauer n, während der die Zahlung der Rente erfolgt.

(Skript Kapitel 2.5.3 Annuitätenmethode)

Was ist die Annuitätenmethode und wie lautet die Investitionsregel bei der Annuität? (Theorie)

Investoren verlangen, dass ihr Kapitaleinsatz sowie die minimal geforderte Verzinsung über die Rückflüsse der Investition erwirtschaftet werden. Im Falle eines positiven NPV wird darüber hinaus auch noch ein Überschuss erzielt. Wird dieser Überschuss gleichmässig auf die Nutzungsdauer verteilt, erhält man die sogenannte Annuität.

Es wird investiert, falls die Annuität grösser als Null ist.

(Skript Kapitel 2.5.3 Annuitätenmethode)

Begründe, ob man eher den NPV oder die IRR als Investitionsentscheidungshilfe berücksichtigen soll. (2 Punkte) (Theorie)

Im Normalfall liefern der NPV und die IRR selbe Resultate.

Für den NPV spricht, dass die IRR-Regel bei Spezialfällen modifiziert werden muss (z.B mehrfacher Vorzeichenwechsel der Cash Flows).

Für die IRR spricht, dass eine Renditezahl einfacher interpretiert werden kann als eine absolute Zahl (NPV).

(Skript Kapitel 2.5.2 Internal Rate of Return (IRR))

Sollte in ein Projekt (mit normalen Zahlungsströmen) investiert werden, dass eine IRR von 5% und eine Diskontierungsrate von 7% aufweist? Begründe deine Antwort. (Theorie)

Investiere, wenn die IRR über der Diskontierungsrate liegt, denn dann liegt die erwartete Verzinsung über der im Minimum geforderten Verzinsung. 

Nein, da dass Projekt die Mindestverzinsung nicht erreicht und einen negativen NPV aufweist. 

(Skript Kapitel 2.5.2 Internal Rate of Return (IRR))

Anhand welcher Formel lässt sich die Internal Rate of Return (IRR) berechnen? (Formel)

IRR:

\(NPV=0=-I_0+\sum_{t=1}^{T} {CF_t\over(1+IRR)^t}\)

(Skript Kapitel 2.5.2 Internal Rate of Return (IRR))

Was ist die Internal Rate of Return (IRR)? (Theorie)

Wenn man die durch ein Projekt generierten Cash-flows mit der Internal Rate of Return diskontiert, erhält man einen Wert in der Höhe des Investitionsbetrages in t0. Anders formuliert resultiert bei der Diskontierung der Cash-flows mit der IRR genau ein Net Present Value von Null. 

(Skript Kapitel 2.5.2 Internal Rate of Return (IRR))

Was widerspiegeln die Eigenkapitalkosten? (Theorie)

Die Eigenkapitalkosten widerspiegeln die Renditeforderung der Eigenkapitalgeber. Der Eigenkapitalkostensatz kann mit einem einfachen Risikokomponenten-Ansatz bestimmt oder modellbasiert hergeleitet werden. 

(Skript Kapitel 2.5.1 Net Present Value (NPV))