Flashcards

Flashcards 33 Flashcards
Students 2 Students
Language Deutsch
Level Other
Created / Updated 28.04.2022 / 02.05.2022
Licencing Not defined
Weblink
Embed
0 Exact answers 33 Text answers 0 Multiple-choice answers
Close window

Hydrozephalus

Definition des Krankheitsbildes

Aufzählung der möglichen Ursache, insbesondere Meningitis

Erweiterung der Liquorräume.

Verminderung der Liquorzirkulation führt zu einem erhöhten Hirndruck. (zum Beispiel nach einer Meningitis)

 

Close window

Lippen-Kiefer-Gaumenspalten

Definition des Krankheitsbildes

Definition

Der Begriff Lippen-Kiefer-Gaumenspalten umfasst alle Fehlbildungen (Anomalien) der Lippen, des Oberkiefers und/oder des Gaumens.

Close window

Spina bifida

Definition

Nennung der Prophylaxe, insbesondere wie lange vor Konzeption eine Folsäuren-Substitution angezeigt ist

Spina bifida

Definition:

  • Fehlbildung im Bereich der Wirbelsäule und des Rückenmarks (spina bifida = lat. "gespalte- nes Rückgrat"), bei der die beiden Bogenanteile der Wirbel während der 3. – 4. Embryo- nalwoche nicht zu einem Ring verschmelzen.

Nennung der Prophylaxe, insbesondere wie lange vor Konzeption eine Folsäuren-Substitution angezeigt ist

  • die Einnahme von Fohlsäure kurz vor und während der Frühschwangerschaft kann das Risiko für einen Neuralrohrdefekt jedoch um bis zu 70 % verringern. (4 Wochen)
Close window

Hodenhochstand

Definition des Krankheitsbildes

Definition des Krankheitsbildes

Fehlender oder unvollständiger Abstieg des Hodens (= Hodendeszensus) aus dem Abdomen in den Skrotalsack.

Close window

Herzfehler

Definition des Begriffes Herzfehler sowie klinische Zeichen von Herzfehlern

Definition des Begriffes Herzfehler sowie klinische Zeichen von Herzfehlern

Herzfehler (Synonym: Herzvitium) ist ein Oberbegriff für angeborene Fehlbildungen des Herzens und angeborene oder erworbene Herzklappenfehler.

Leichtere Herzfehler machen sich durch rasche Ermüdbarkeit, vermehrtes Schwitzen und Trinkschwierigkeiten bemerkbar, wobei bei chronischem Bestehen oft begleitend Trom- melschlegelfinger und Uhrglasnägel gefunden werden. Bei schwereren Herzvitien treten nach der Geburt Atemnot in Ruhe und Zyanose, Ödeme und Lebervergrösserung auf. Ein Teil der angeborenen Herzfehler ist mit dem Leben nicht oder kaum vereinbar (z.B. Trans- position der grossen Gefässe, bei der Aorta und Lungenschlagader vertauscht sind); diese Kinder müssen in ihren ersten Lebensstunden operiert werden.

Close window

Down-Syndrom

Definition des Krankheitsbildes

Ungefähre Nennung der Häufigkeit sowie deren Risiko bezogen auf das Alter der Mutter

Ursachen des Down-Syndroms

Aufzählung der möglichen Symptome des Down-Syndroms

Definition des Krankheitsbildes

  • Durch überzähliges Chromosom 21 bedingtes Syndrom mit typischen körperlichen und geistigen Fehlbildungen.

Ungefähre Nennung der Häufigkeit sowie deren Risiko bezogen auf das Alter der Mutter

  • Je älter die Mutter desto grösser ist die Wahrscheinlichkeit ist die Chance für ein Downy.

Ursachen des Down-Syndroms

  • genetisch bedingt: dreifaches Chromosom 21.

Aufzählung der möglichen Symptome des Down-Syndroms

  • Das überzählige Chromosom führt zu einer intra- und extrauterinen Fehlentwicklung fast sämtlicher Gewebe und Organe, die langsam wachsen, unreif bleiben, schneller altern und Fehlbildungen aufweisen können.
  • Beim Neugeborenen finden sich u.a. ein Brachyzephalus ("Rundkopf'; flaches Hinterhaupt), nach aussen oben schräge Lidspalten, eine verdickte Zunge, die meist aus dem offenen Mund heraus geschoben wird, eine Vierfingerfurche und überstreckbare Gelenke bei allgemeiner Muskelhypotonie.
  • Meist besteht eine (individuell sehr unterschiedlich ausgeprägte) geistige Behinderung.
Close window

Definition des Begriffes Perzentilenkurve

Perzentilenkurven geben einen Überblick über die al-tersentsprechenden Normwerte und Normbereiche von Körpergewicht, Körperlänge und Kopfumfang eines Kindes.

Close window

Nennung der häufigsten Ursachen einer primären Wachstumsstörung

Die häufigsten Ursachen für eine primäre Wachstumsstörung, d.h. eine Störung, deren Ursache im Skelettsystem selbst liegt, sind:

  • angeborene Skelettdysplasien, z.B. Osteogenesis imperfecta = Glasknochen- krankheit
  • Chromosomenanomalien, z.B Trisomie 21
  • Knochenstoffwechselstörungen
  • intrauterine Wachstumsstörungen durch Infektionen, Alkohol, Nikotin
  • familiärer Minderwuchs (kleine Eltern)