Lernkarten

Karten 105 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 24.01.2022 / 30.01.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 0 Text Antworten 105 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

- versuchen, ein Einzelmedium vollständig zu erfassen

- Was ist das Wesen des Mediums?

- werden mithilfe von anderen Wissenschaften erstellt

- Veränderung des Gegenstandsbereichs ist zweitrangig

Einzelmedienontologien

Rationalisierung der Medienpraxis

Formalästhetik (Primäre Intermedialität)

Primäre Intermedialität

Fenster schliessen

-Computer als „Oder-“ Medium, scharfes Ja/Nein Schema"

-______ vs. Brecht => Medien reagieren auf Bedürfnisse

Hartmut Winkler

Derrek de Kerkove

Großklaus

Jaron Lanier

Walter Benjamin

Fenster schliessen

McLuhans Idee, wonach die Medien es sind, die den Informationen, die sie transportieren, charakteristische Eigenschaften hinzufügen, stellt eine der zentralen Grundlagen der gegenwärtigen Medienwissenschaft dar

wahr

falsch

Fenster schliessen

-Fragmente sind keine Menschen

Jaron Lanier

Walter Benjamin

Adorno & Horkheimer

Umberto Eco

Hans Magnus Enzensberger

Fenster schliessen

Es gibt Medien, die überhaupt keine Theoriebildung provozieren.

wahr

falsch

Fenster schliessen

Ein sehr offener Medienbegriff begünstigt eine Konzeption von Medientheorie als Universaltheorie.

wahr

falsch

Fenster schliessen

- Philosoph um etwa 1840

- Benutzt als erste den Begriff medium ähnlich wie wir heute

- Ideen -Medien-> "Produkt"

- Sprache ist auch ein Medium, sowie Malerei, Architektur usw.

- Medien aber nicht nur Werkzeuge

- Nähe zum Kunstbegriff

Kierkegaard

Emil Dovifat

Norbert Bolz

Niklas Luhmann

Walter Benjamin

Fenster schliessen

Enzensberger konzentriert sich darauf, die Strukturen des Mediensystems der 70er Jahre zu beschreiben.

wahr

falsch