Lernkarten

Karten 282 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 05.12.2021 / 15.01.2022
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 282 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

 1. Wie lässt sich die biologische Psychologie definieren? Warum macht es wenig Sinn, die Definition auf die Funktionsweise des Gehirns einzuschränken?

 

  • Teilgebiet der Psychologie, dass sich mit der Verknüpfung biologischer und psychologischer Sachverhalte befasst -> somatisch -> Nervensystem
  • Kein Sinn auf Funktionsweise einzuschränken, da auch andere Einflussgrößen für Erleben und Verhalten interessant sind wie Herz, Atmung, Verdauung…

 

Fenster schliessen

2. Was hat die biologische Psychologie mit den Lebenswissenschaften zu tun? 

-Wissenschaften die sich mit der belebten Natur beschäftigen

-> Biologie, Biomedizin, Biopsychologie

 

Fenster schliessen

3. Womit beschäftigen sich die Neuroanatomie, Neurophysiologie und Neurochemie?

-Neuroanatomie-> Aufbau & Struktur des Nervensystems

        -> Benennung und Abgrenzung seiner Komponenten

-Neurophysiologie-> Funktionsweise und Signalübertragung zwischen Neuronen

-> Signalgenerierung und Weiterleitung

-Neurochemie-> Chemische Vorgänge zwischen Synapsen oder Rezeptoren

    -> Neurotransmittersystem

 

Fenster schliessen

4. Beschreiben Sie kurz die unterschiedlichen Perspektiven auf das Leib-Seele-Problem. Was hat das mit der biologischen Psychologie zu tun?

-es gibt nur den Geist und das Materielle existiert nicht -> Idealismus

-es gibt nur die Materie und alle ist durch neuronale Prozesse beschreibbar -> Materialismus

  -> dort ist die Biopsychologie einzuordnen

-Geist und Materielles gemeinsam -> Dualismus

Fenster schliessen

 5. Was unterscheidet die Physiologische Psychologie von der Psychophysiologie?

 

physiologische Psychologie

-> Beziehung somatische Merkmale und psychische Vorgängen unter psychologische Perspektive

->physiologische Prozesse und psychische Variablen gemessen

->Tiere und oft invasiv

-Psychophysiologie

-> physiologische Korrelate psychischer Funktionen

->psychische Konstrukte und physiologische Maße gemessen

->meist an Menschen und nicht invasiv

Fenster schliessen

 6. Welchen Ansatz und welche Forschungsmethoden charakterisieren die Neuropsychologie?

 

-Zusammenhänge zwischen Hirnstrukturen und Verhalten des Menschen

-> Verhaltensbeobachtungen an Personen mit Hirnschäden (durch Unfälle oder Krankheiten)

-Messungen: Bildebene Verfahren (MRT; CT; PET) und neuropsychologische Tests

-klinischer Fokus: Diagnostik und Rehabilitation

 

Fenster schliessen

 7. Welches sind die drei wesentlichen Untersuchungsansätze der Biologischen Psychologie? Geben Sie für jeden dieser Untersuchungsansätze ein Beispiel.

bearbeiten

Fenster schliessen

8. Wann muss man einen korrelativen Untersuchungsansatz einsetzen? Was lässt eine korrelative Untersuchung nicht zu?

-immer dann nötig wenn experimentelle Manipulation einer UV nicht möglich ist

-> kein Kausalanschluss möglich weil Wirkrichtung unbekannt