Lernkarten

Karten 22 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 24.11.2021 / 26.11.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
3 Exakte Antworten 12 Text Antworten 7 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Richtig oder falsch?

Echte Experimente sind in der AO-Psychologie selten

Im korrelativen Design werden die UVs nicht manipuliert sondern gemessen

Zwischen externer und interner Validität besteht KEIN Zielkonflikt

in der Grundlagenforschung wird vor allem die interne Validität betont

in der AO-Psychologie ist die externe Validität gleichrangig wichtig wie die interne Validität

Fenster schliessen

Worin liegt der große Vorzug der Feldforschung?

in der externen Validität- vor allem im Aspekt des Realismus, der manchmal auch als ökologische Validität bezeichnet wird

Fenster schliessen

Welche Aussagen zur Forschung innerhalb der AO-Psychologie stimmen?

Echte Feldexperimente eher selten

viele UVś sind leicht experimentell variierbar

Typisch für die AO sind korrelative Feldstudien

Sehr selten kommen Quasiexperimente vor

Quasi-Experimente bieten oft den günstigsten Kompromiss zwischen interner und externer Validität

Fenster schliessen

Mit was bringen Sie die Namen Campbell, Cook und Stanley in Verbindung?

Arbeitsanalyse

Theorie des Quasi-Experiments

Effektstärken

Fenster schliessen

Welche Aussagen zum Thema "Validität" sind richtig?

Aufgrund von Mangel an Kontrolle interne Validität im Quasi-Experiment häufig bedroht

Es kann im Quasi-Experiment auch die externe Validität betroffen sein, wenn untersuchte Experimalgruppe nicht repräsentativ

Reifung, Zeitgeschehen und Testwiederholung sind Beispiele für Bedrohungen der internen Validität

Fenster schliessen

Mit welchen zwei Versuchsplänen des Quasi-Experiments kann man zumindest näherungsweise verschiedene Validitätsbedrohungen kontrollieren?

  • Zeitreihenanordnungen
  • Kohortenuntersuchungen
  • Regressions- Diskontinuitäts-Design
Fenster schliessen

Was stimmt in Bezug auf die Stichprobengröße in Arbeits- und Organisationspsychologischer Forschung?

mit zunehmendem N sinkt die Teststärke

Mit zunehmendem N sinkt der Zufallsfehler

Mit Poweranalysen kann man die Stichprobengröße a priori bestimmen, wenn Irrtumswahrscheinlichkeit und erwartete Teststärke festgelegt werden können

In Feldstudien (AO) meist sehr geringe Effekte

In AO-psychologischen Feldstudien eher kleine bis mittlere Effekte - deswegen hohe Anforderungen an die Stichprobengröße

Fenster schliessen

Was versteht man unter einem reaktiven Verfahren?

Wenn das gemessene Verhalten durch die Untersucherin veranlasst ist