Lernkarten

Karten 23 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 18.11.2021 / 18.11.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 4 Text Antworten 18 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Biopsychologie?

„Biopsychologie ist ein Teilgebiet der Psychologie, das sich mit der Verknüpfung ‚biologischer‘ und ‚psychologischer‘ Sachverhalte befasst.“ (Janke, 1993)

Fenster schliessen

Wie definieren Birbaumer & Schmidt die Biopsychologie?

„Die Biologische Psychologie untersucht diejenigen physiologischen Vorgänge, die für das Verständnis von Verhaltensleistungen von Bedeutung sind.“

„Die Biologische Psychologie erforscht die Zusammenhänge zwischen biologischen Prozessen und Verhalten. Dabei werden die Lebensprozesse aller Organe des Körpers, nicht nur des Gehirns, betrachtet.“

Fenster schliessen

Definition der Biopsychologie nach Rosenzweig et al. (2002)

„The brain controls behavior, and in turn behavior alters the brain.“

Fenster schliessen

Die biologische Psychologie ist ein Teilbereich der

Lebenswissenschaften ("Life Sciences")

Gesundheitswissenschaften

Neurowissenschaften

Fenster schliessen

Die Biopsychologie ist ein hochgradig interdisziplinäres Fach.

Wahr

Falsch

Fenster schliessen

Welcher Ansatz beschreibt die Annahme, bestimmte Hirnregionen seien für umgrenzte Funktionen zuständig?

die Phrenologie (nach Arzt und Anatom Franz Joseph Gall)

die Äquipotentialtheorie (nach dem französischen Physiologen Marie-Jean-Pierre Flourens)

Fenster schliessen

„Jeder Teil des Gehirns kann jede Aufgabe übernehmen.“ ist eine Aussage

der Evolutionstheorie

der Äquipotentialtheorie

des Monismus

Fenster schliessen

Das Leib-Seele-Problem: "Es gibt nur Materie. Psychisches Erleben und Verhalten ist vollständig beschreibbar durch neuronale Prozesse."

Ordne zu.

Idealistischer Monismus

Materialistischer Monismus

Dualismus