Lernkarten

Karten 15 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 22.10.2021 / 05.11.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 15 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschreiben die Zusammensetzung des Blutes

Das Blut ist als Gewebe zu verstehen, dessen Zellen in Flüssigkeit schwimmen. Das Plasam entspricht somit der Interzelluarsubstanz. wir teilen das Blut in feste und Flüssige Bestandteile ein.

Fenster schliessen

In welche Bestandteile teile sich die Blutkörpchen ein

Erythrozyten = rote Blutkörperchen

Thrombozyten = Blutplättchen

Leukozyten = weisse Blutkörperchen

Fenster schliessen

In welche Bestandteile teilt sich das Plasma auf

Serum = Plasma ohne Fibrin

Fibrinogen = Vorstufe des Fibrins

Fenster schliessen

Aufgaben des Blutes

  • Das Blut transportiert Stoffe im Körper zu ihrem Bestimmungsort. Es transportiert Sauerstoffe (O2) und Nàrstoffe zu den Zellen, leichzeitig werden Kohlendioxid (CO2) und Stoffwechselendprodukte abtransportiert.
  • Abwehrfunktion
  • Wärmetransport

 

Fenster schliessen

Was passiert in der Hämatopoese?

Die Blutkörpchern, Erythroyten, Trombozyten und die Grupee der Leukozyten, werden im roten Knochenmark gebildet. Sie entstehen aus Abschnürungen der dort gebildten alleskönnenden Konochemarksriesenzellen. Die Lymphozyten werden ausser im roten Knochenmark auch im Lypmphsystem (Lympknoten, Thymus und Milz) gebildet. Die Monozyten stammen ebenfalls aus dem roten Knochenmark.

Fenster schliessen

Welches sind die vier Blutgruppen?

A / B / AB / 0

Fenster schliessen

Was ist die Hämostase ?

Die Hämostase (Blutstillung) beschreibt den Vorgang, durch den der Körper Blutungen beendet. Das Wort „Hämostase“ kommt aus dem Altgriechischen und setzt sich aus den Wörtern „haima“ (Blut) und „stasis“ (Stillung) zusammen.

Die Hämostase (Blutstillung) ist ein wichtiger Prozess des Körpers, durch den er über mehrere Zwischenschritte Blutungen stoppen kann. Die Wunden werden mit Hilfe eines Gerinnsels (Thrombus) verschlossen und heilen dann im weiteren Verlauf ab.

Fenster schliessen

Erkläre den  Ablauf der primären Hämostase.

ie primäre Hämostase wird auch zelluläre Hämostase genannt, da hier die Blutplättchen (Thrombozyten) die wichtigste Komponente sind. Bei einer Blutung tritt Blut aus verletzten Blutgefäßen aus. Die Schädigung der inneren Gefäßwand (Endothel) legt verschiedene Proteine, die unter dem Endothel liegen, frei. Vor allem das darunter befindliche Kollagen führt zu einer Bindung des sogenannten Von-Willebrand-Faktors an die Proteine. Der Von-Willebrand-Faktor zieht Thrombozyten an, die sich ebenfalls anlagern und somit den Endothelschaden überdecken.Die zusammengelagerten Thrombozyten schütten verschiedene Stoffe aus, die weitere Thrombozyten und das sogenannte Fibrinogen (Vorstufe des Blutfaserstoffes Fibrin)anlocken. Außerdem verändern sie ihre Form und bilden stachlige Ausläufer, die mit Hilfe vom Fibrinogen vernetzt werden. Auch das Enzym Cyclooxygenase (COX) stimuliert die Verbindung der Thrombozyten untereinander. So bildet sich letztlich ein dichtes Gebilde – der weiße Thrombus, der die Wunde verschließ