Lernkarten

Karten 26 Karten
Lernende 5 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 13.09.2021 / 03.10.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 26 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Benenne die Produktionsfaktoren mit je einem Beispiel:

Arbeit - Auszubildende, Chemie-Assistent, Bankangestellte

Boden - Eisenerz, Erdöl, Lehm

Kapital - Maschine, Laboreinrichtung, Stahlträger, Hammer

Fenster schliessen

Ökonomisches Prinzip

Beschreibe das Maximumprinzip und nenne ein Beispiel:

Aus einem gegebenen Input so viel wie möglich herausholen.

Mit 200 Mitarbeitenden so viele Uhren wie möglich produzieren.

Fenster schliessen

Ökonomisches Prinzip

Beschreibe das Minimumprinzip und nenne ein Beispiel:

Ein angestrebter Output soll mit möglichst wenig Aufwand erreicht werden.

500 Uhren mit so wenig Personal wie möglich Produzieren.

Fenster schliessen

Ökonomisches Prinzip

Beschreibe das Optimumprinzip und nenne ein Beispiel:

Mit möglichst wenig Input möglichst viel Output generieren, ist somit eine Mischung aus Min und Maxprinzip.

Mit möglichst wenig Mitarbeitenden möglichst viele Uhren produzieren.

Fenster schliessen

Beschreibe Normatives Management nach dem St. Galler Management Modell:

Oberste Ebene. Hier sollte die Organisation ihre Unternehmenspolitik, Leitsätze/Leitlinien, Grundsätze und Unternehmensstandards festlegen. Stellt also grob die Leitplanken auf und formuliert das Leitbild. Dazu gehört der Verwaltungsrat welcher die Kapitalgeber repräsentiert und das höchste Exekutiv- und Aufsichtsorgan darstellt.

Fenster schliessen

Beschreibe strategisches Management nach dem St. Galler Management Modell:

Mittlere Ebene. Hier wird die konkrete Vorgehensweise für die nächsten 3-5 Jahre definiert wie das Unternehmen den Zielen aus dem normativen Management gerecht werden kann. Hier ist auch die Geschäftsleitung angesiedelt.

Fenster schliessen

Beschreibe operatives Management nach dem St. Galler Management Modell:

Tiefste Ebene. Hier wird die Strategie im Alltagsgeschehen umgesetzt. Auf dieser Stufe sind die Abteilungsleiter.

Fenster schliessen

Benenne 5 mögliche Anspruchsgruppen anhand dem Beispiel des Thuner Lake Festival. Gehe im Kopf auch deren Ansprüche and das Festival und die Ansprüche des Festivals an Sie durch:

Kapitalgeber - Verlangen pünktliche Rückzahlung inkl. Zinsen oder Gewinn bei Privatkapitalgeber - Soll pünktlich und langfristig investieren

Kunden - Verlangen Vernünftige Preise, Coole Bands, kulinarische Bedürfnisse, Sicherheit - Sollen rechtzeitig bezahlen, Verständniss zeigen bei Side-Acts, friedliches Verhalten zeigen

Mitarbeitende - Verlangen Mindestlohn, klare Anweisungen, Hilfe bei Problemen - Sollen einsatzfreudig, zuverlässig und freundlich sein, pünktlich sein, mitdenken, tadelloser umgang

Institutionen - Verlangen Medienfutter, Umweltschutz, Arbeitnehmerschutz, Abfalltrennung - Sollen Werbung publizieren mit Artikeln, vernünftige Zusammenarbeit und Kommunikation, finanzielle Beiträge leisten

Staat - Verlangt Einhaltung der Gesetze, pünktliche Bezahlung der Steuern, keine Beschwerden, Feuerwehr oder Polizeieinsätze - Soll Strassen für Transport gut unterhalten, Parkplätze bauen, wohlwollend prüfen bei der Veranstaltungsbewilligung, helfen mit Polizei und Feuerwehr

 

Lieferanten - Verlangen pünktliches bezahlen von Rechnungen, Treue, Mitarbeiter des Festivals zur Warenannahme - Sollen einwandfreie Ware liefern, pünktlich liefern, Produkte zurücknehmen

Konkurrenz - Verlangt einen fairen Wettbewerb, geschlossenes auftreten bei Branchenproblemen - Umgekehrt die gleichen Ansprüche