Lernkarten

Karten 22 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 12.09.2021 / 14.09.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
1 Exakte Antworten 13 Text Antworten 8 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Emmy Werner untersuchte 1955 Kinder auf Hawai mit der Frage nach den Einfluss biologisher und umweltbedingter Faktoren auf das kognitive, soziale und emotionale Wachstum der Kinder. Was waren Ergebnisse dieser Studie?

biologische Risiken konnten nicht durch die Umwelt kompensiert werden

fast alle Risikokinder waren als Erwachsene auffällig

wirken biologische und umweltbedingte Risiken zusammen kommt es zu schweren Lern- und Verhaltensproblemen

die meisten Risikokinder waren mit 18 polizeilich erfasst

Bezugspersonen außerhalb der Familie wirken sich günstig auf die Entwicklung von Risikokindern aus

Fenster schliessen

Definition Resilienz

Die Fähigkeit, trotz negativer Umstände und Einflüsse seine körperliche und gesitige Gesundheit zu erhalten.

Fenster schliessen

Definition Ressourcen

alle aktuell verfügbaren Potentiale zur Unterstützung der eigenen Entwicklung

Fenster schliessen

Welche sind personale Ressourcen?

kindbezogene Faktoren

Resilienzfaktoren

Schutzfaktoren der Familie

Schutzfaktoren des sozialen Umfeldes

schulassoziierte Schutzfaktoren

Fenster schliessen

Welche sind soziale Ressourcen?

kindbezogene Faktoren

Resilienzfaktoren

Schutzfaktoren der Familie

Schutzfaktoren des sozialen Umfeldes

schulassoziierte Schutzfaktoren

Fenster schliessen

Beispile für personale Ressourcen kindbezogene Faktoren

weibliches Geschlecht (bei Kindern)

mindestens durchschnittliche Intelligenz

Selbstwirksamkeitsüberzeugung

erstgeborenes Kind

positive Temperamentsmerkmale

Fenster schliessen

Beispile für Ressourcen als Resiliensfaktoren

realistischer Attribuierungsstil

Spiritualität / Religiösität

Talente / Interessen / Hobbys

Zielorientierung

aktives Bewältigungsverhalten

Fenster schliessen

Was sind schulassoziierte Schutzfaktoren, die als Ressourcen dienen?

klare, transparente und konsistente Regeln

Leistungsorientierung

Vernetzung mit dem Elternhaus und sozialen Institutionen

Problemlösefähigkeit

positives Selbstkonzept

Fenster schliessen

Worum geht es bei dem aktuellen Thema For Digit Health?

Gesundheitseffekte der zunehmenden Präsenz und Nutzung digitaler Technologie und Medien, vorallem in Hinblick auf die Entstehung von digitalem Distress und Eustress und deren Folgen

Fenster schliessen

Was sind die zwei Extremposititionen der Genom-Umwelt-Frage?

  1. Empirismus
  2. Nativismus
Fenster schliessen

Erkläre Empirismus und nenne eineb Vertreter

  • John Locke
  • Tabula rase : Kind kommt ohne Wissen und Fertigkeiten auf die WElt
  • nur Umwelt
Fenster schliessen

Erkläre Nativismus und nenne einen Vertreter

  • Jean-Jaques Rousseau
  • Entwicklung aufgrund der Anlage, die jeses Kind mitbringt
  • Entwicklung als Reifungs- und Entfaltungsprozess
  • nur Anlage
Fenster schliessen

Welche 4 Fragen stellt sich die Entwicklungspsychologie bezüglich wie Entwicklung verläuft?

  1. angeboren oder erworben?
  2. aktriv oder passiv?
  3. kontinuierlich oder diskontinuierlich?
  4. universell oder partikularistisch?
Fenster schliessen

Nenne ein Beispiel für eine Theorie die von Passivität ausgeht. (Schreibe Person, Theorie)

Watson, Behaviorismus
Fenster schliessen

Wovon gehen interaktionistische Modelle bezüglich der akitv passiv Frage aus?

Mensch ist Produkt und Gestalter seiner Umwelt

Fenster schliessen

Merkmale kontinuierliche Entiwicklung

quantitative Veränderung

qualitative Veränderung

Veränderung der Menge, der Häufigkeit oder des Ausmaßes

vgl. Entwicklungsstufen

graduelle Veränderung

Fenster schliessen

Merkmale diskontinuierlicher Entiwcklung

qualitative Veränderung

quantitative Veränderung

vgl. Entwicklungsstufen

abrupt

Veränderungen der Menge, der Häufigkeit oder des Ausmaßes

Fenster schliessen

Was ist der unterschied zwischen universell und partikularistisch und nenne ein Beispiel eines Vertreters

  • universell = bei allen Menschen gleich, z.B. Piaget
  • partikularistisch = zwischen Menschen(-gruppen) verschiden, z.B. Sapir.Whorf-Hypothese
Fenster schliessen

Erkläre die Sapir.Whorf-Hypothese

Man kann nur das denken, was man auch sprechen / verbalisieren kann

Fenster schliessen

Was sind die Merkmale von Veränderung nach der "traditionellen" / "engen" Defintion (5)

 

 

 

  1. Entwicklung = Veränderungsreihe mit mehreren auseinander hervorgehenden Schritten
  2. Entwicklung zu einem höheren Niveau
  3. Universalität
  4. qualitativ-strukturelle Transformation
  5. Veränderungen verlaufen unidirektional auf einen End-Reifezustand hin
Fenster schliessen

Beispiel für Entwicklung in Stufen: Laufen -> Nenne die Stufen in denen Laufen gelernt wird

  1. Kinn anheben (4 Wochen)
  2. Brust anhbene (8 Wochen)
  3. Sitzen mit Stütze (16 Wochen)
  4. Sitzen ohne Stütze (38-52 Wochen)
  5. Stehen mit Hilfe (42-56 Wochen)
  6. Kriechen (36-40 Wochen)
  7. Laufen mit Begleitung (36-40 Wochen)
  8. Ohne Hilfe stehem (56 Wochen)
  9. Laufen ohne Hilfe (48-84 Wochen)
Fenster schliessen

Was sind Probleme mit dem engen Entiwcklungsbegriff?

  • weiterentwicklung: z.B. Gedächtnis nimmt im Alter ab
  • universell: schränlkt auf kulturübergreifend gleiche Dinge ein
  • qualitativ: z.B. Intelligenzentwicklung ist teilweise qualitativ, teilweise quantitativ
  • Endreifezustand: suggeriert, dass es ab bestimmtem Zustand keine Veränderung mehr gibt