Lernkarten

Karten 9 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 29.06.2021 / 26.07.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
2 Exakte Antworten 7 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

 

Funktionelle Dyspepsie- Ursache

  • Nervöse Störungen die zu Veränderungen bei Magenmotorik und Magenentleerung führen.
  • Genussmittelkonsum (Ethanol, Koffein, Nikotin)
  • Schlechte Essgewohnheit ( zu schnell, zu unregelmässig, zu fettig, zu übbig, zu kalt)
  • Psychische Belastung (Distress,Sorgen, Angst,ÄRGER)

 

Fenster schliessen

Hyperacidität

Überproduktion von Salzsäure. HCL
Fenster schliessen

Funktionelle Beschwerden

funktionelle Oberbauchbeschwerden. Organisch nichts erkennbar, aber der Patient epfindet eine Leistungsstörung. z.B Reizmagen

Fenster schliessen

Funktionelle Dyspepsie- Symtome

Unterschiedliche Symptome. Die Diagnose zu stellen ist schwer, da es organisch alles in Ordnung ist. Der Paitent ann als Hypochonder abgestellt werden.

Trotzdem gibt es einige Symtome:

  • Oberbauchbescgwerden mit Druck und Völlegefühl
  • Sodbrennen mit Schmerzen hinter dem Brustbein oder beim Bauchnabel
  • Aufstossen
  • Nüchternschmerz
  • Übelkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Vorzeitige Sättigkeit
  • Krämpfe
  • Gasansammlungen (Schluckauf)
  • Unverträglichkeit gewiser Speisen ( Kaffe, scharfes Essen)
Fenster schliessen

Funtionelle Dyspepsie- Komplikation

Folgeprobleme 

Refluxösophagitis (Schleimhaut verändern in der Speiseröhre) oder Gastritis (Magenentzünung)

Fenster schliessen

Funktionelle Dyspepsie - Therapie

  • meiden der Ursachen
  • Vollertkost 
  • In regelmässigem Abstand essen, nicht zu fettig, genung Zeit nehmen zum essen.
  • Medikamentös - Pytotherapie
    • Passionsblume, Melisse und Rosenwurz ( wirken beruhigenf gengen Distress)
Fenster schliessen

Refluxösophagitis - Was ist das?

Der Mageninhalt fliesst in die Speiseröhre zurück und durch die Säure entzündet sich die Speiseröhre.
Fenster schliessen

Refluxösophagitis - Ursache

Insuffizienz des unteren Ösophagussphinkters (Schliessmuskel der Speiseröhre). Der sollte verhindern, dass Mageninhalt zurück fliessen kann. Wenn das nicht mehr funktioniert gibt es durch die Säureeinwikung eine Entzündung.

Ursache der primären Sphinkterinsuffizient (Schliessmuskelschwäche) ist unbekannt.

Ursache sekundärer Sphinkterinsuffizient ( Schliessmuskelschwäche)

  • Ethanolkonsum, Nikotinkonsum und Anticholerika ( senkt den Sphinktertonus)
  • Schwangerschaft ( hormone senken den Tonus und der raumfördernde Prozess gibt einen Druck auf den Magen)
  • Diabetes
  • Operative Eingriffe im Kardia - Gebiet (Magenbereich) (schwächt das Gebiet)
  • schwere Magenentleerungsstörungen
  •