Lernkarten

Karten 133 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 16.06.2021 / 30.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe     (Vorlesung Bauverfahren)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 133 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Methoden zur Baugrunderkundung

Aufschlussverfahren sind Methoden zur Baugrunderkundung. Man unterscheidet zwischen direkten und indirekten Aufschlussverfahren.

INDIREKT: 

  • Kartierung freier Oberfläche
  • Schürfe
  • Bohrungen 
  • Untersuchungsstollen 
  • Untersuchungsschächte

DIREKT: 

  • Lufbildaufnahmen 
  • Sondierungen (Ramm-, Druck-, Flügelsondierungen, etc)
  • Geophysikalische Verfahren (seismische, geoelektrische, radiometrische, magnetische Verfahren) 

 

Fenster schliessen

Kartierung freier Oberfläche

Natürliche Aufschlüsse wie Talhänge mit ausstreichnenden Gesteinsbänken, Wänden und Sohlen von Ton- oder Sandgruben bzw. Steinbrüchen sowie von benachbarrten Baugruben werden aufgemessen und kartiert. 

Fenster schliessen

Schürfe

  • Graben- oder schachtartige Aufschlüsse zur oberflächennahen Erkundung, welche durch Hydraulikbagger oder mittels Handaushub ausgehoben werden. 
  • Bei Grundwasser sind Schürfe nicht zu empfehlen, weil Wasserhaltungen aufwändig sind und die Schürfwände instabil werden
  • z.B. bei Strassenbau- oder Erschliessungsmassnahmen ausgeführt, oft auch um die Art der Gründung und Gründungstiefen von vorhandenen, angrenzenden Bauwerken zu erkunden.
Fenster schliessen

Untersuchungsschächte und -stollen:

 

  • Einsatz v.a. bei Grossprojekten wie Tunnel-, Kavernen- und Talsperrenbau, aber auch für Erkundung von Rutschflächen in Hängen und Böschungen
  • Schächte sind tiefe, verbaute Schürfe. Die Sicherung der Schachtwände ist nötig und bei Wasserdrang sind Wasserhaltungsmassnahmen erforderlich
  • Stollen sind horizontale Auffahrten, überwiegend zur Erkundung von Fels. Erkundungsstollen erhalten bei nicht standfestem Fels (gebrächen Gebirge) zur Sicherung einen Stahlrahmenausbau oder eine Spritzbetonschale. Zur Entwässerung durch Gräben (Röschen) werden Stollen in der Regel leicht ansteigend angelegt. 
Fenster schliessen

Bohrungen

Bohrungen dienen der Erkundung der Baugrubenbeschaffenheit, der geologischen und hydrogeologischen Situation sowie der Probenentnahme und optischen Sondierung. 

Bei den Bohrverfahren muss man unterscheiden in was für Gestein man Bohren will. 

Fenster schliessen

Bohrverfahren Lockergestein

  • Schneckenbohrverfahren 
  • Greiferbohrverfahren
  • Kernbohrverfahren
Fenster schliessen

Bohrverfahren Fels

  • Zertrümmerungsbohrverfahren 
  • Kernbohrverfahren
Fenster schliessen

Zertrümmerungsbohrverfahren

  • Bohrloch wird mittels einer Vollbohrkrone hergestellt 
  • gestörte Bodenproben 
  • Gewinnung von indirekten Parametern 
  • über den Bohrforschritt ergeben sich Rückschlüsse auf Gesteinshärte, Abbaufähigkeit und Bohrbarkeit 
  • Aussagen über den Durchtrennungsgrad und die Schichtdicken meist nicht möglich