Lernkarten

Karten 31 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 11.06.2021 / 17.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 31 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beschreibe die Tendinopathien der Rotatorenmanschette.

  • Das Spektrum der Pathologien, die die Rotatorenmanschette betreffen, reicht von einer einfachen transienten Tendinitis nach einer Episode glenohumeraler Instabilität bei einem jungen Patienten bis zur vollständigen Ruptur einer degenerativen Manschette bei einem älteren Patienten.
  • Subakromialer Konflikt:
    • Nicht immer anwesend.
    • Ursache oder Ergebnis einer Funktionsstörung der Rotatorenmanschette
  • Häufig und für mehr als die Hälfte der Ursachen von Schulterschmerzen verantwortlich sind.
  • Hauptsächlich am Supraspinatus
  • Inzidenz steigt mit dem Alter

 

Fenster schliessen

Eine schmerzhafte Schulter kann hauptsächlich zwei Ursprünge haben. Beschreibe diese.

  • Multiple Klassifikationen, im Alltag Nützlichkeit einer einfachen Klassifikation auf der Grundlage einer "klinischen" Beschreibung des Syndroms
  • Abartikuläre Schädigung
    • Einzelner schmerzhafter Schultertyp
    • pseudoparalystischer Schultertyp
    • subakromialer Konflikt
  • Gelenkschaden
    • Hyperalgesischer Schultertyp
    • Typ mit Schultersteife oder retraktiler Kapsulitis
Fenster schliessen

Welche klinischen Examen werden bei einer Tendinopathie der Schulter durchgeführt?

  • Testen Sie aktive Mobilität!
    • In allen für die Artikulation geeigneten Ebenen
    • Über globale Tests nachdenken
  • Testen Sie passive Mobilität! (nur wenn aktive nicht möglich ist)
  • Spezifische Tests, die die Struktur des Interesses betonen (Isolierung des Muskels, um die Diagnose zu verfeinern)
  • Denken Sie an die Artikulation, aber auch:
    • periartikuläre Schäden (Weichgewebe, Sehnen, Schleimbeutel, Scheiden...)
    • Knochenverletzungen (langsame Nebengelenkfrakturen, Osteitis...)
Fenster schliessen

Was sind die Urspünge einer Tendinopathie der Schulter?

  • Sport oder Arbeit
  • Sich wiederholende Bewegungen
  • Sehnen-Degeneration
  • Sehnenverkalkung
Fenster schliessen

Was bedeutet einen Akromialkonflikt in einer Schulterpathologie?

Lizenzierung: Keine Angabe
  • In der Regel handelt es sich um eine eher widerspenstige Pathologie, deren Heilung Monate dauert, die aber aus Algensicht eine relativ gute Prognose aufweist.
  • Keine spezifische Behandlung, sondern nicht-medikamentöse Maßnahmen (Teilruhe, physikalische Mittel wie Eis usw.) und medikamentöse Maßnahmen (AINS, Analgetika und Kortikosteroid-Infiltration).
    • Analgesie (AINS)
    • Infiltration
    • Aktive und passive Physiotherapie
  • "Dynamische Neuzentrierung des Oberarmkopfes" im Falle eines supraakromialen Konflikts.

Behandlung:

  • Die Behandlungen sind eher pragmatisch als evidenzbasiert!
  • Das Ziel der Behandlung ist vor allem analgetisch
  • Am Ende ist die Prognose im Allgemeinen gut und es ist nur eine Frage der Erleichterung
Fenster schliessen

Was ist eine Tendinosis calcarea?

  • Häufige Schulterpathologie, verursacht durch Kalkablagerungen in und um die Sehnen der Rotatorenmanschette.
  • Degenerative Veränderungen im Bereich der Sehnen, welcher zu einer Einlagerung von Calciumkristeallen in das Sehnengewebe führen
  • In der Schulter am häufigsten in der Sehne der M. supraspinatur und M. infraspinatus, seltener M. subscapularis und M. teres minor
  • Bindegewebsartige Narbe bleibt aufgrund der Einwanderung von Phagozyten zurück
  • Standard Rx (neutral AP/RI/RE): Kalkablagerungen.
  • Ultraschall: Visualisierung der Verkalkung, der assoziierten Läsionen und Steuerung der Behandlung.

Behandlung:

  • Akute Kalksehnenentzündung:

  • Anlegen des Arms in einer Schlinge
  • Analgetika/ AINS/ Colchicin/Corticosteroide.
  • Chronische kalzifizierende Tendinopathie:

  • Behandelt wird die Tendinopathie der Rotatorenmanschette.
  • Subakromiale Infiltration mit Kortikosteroiden
  • Zerkleinern/Absaugen von Kalkablagerungen
  • Extrakorporale Stoßwellen
  • Chirurgie
Fenster schliessen

Wie entsteht ein Akromioklavikuläres Syndrom?

Lizenzierung: Keine Angabe
  • Trauma - Mikrotrauma
  • Instabilität
  • Infektionen
  • Osteoarthritis:
  • Radiologisch ist sehr häufig, > 50 Jahre ++.
  • Oft asymptomatisch
  • Häufig herausragendes Gelenk (Osteophytenbildung)
  • Analgetika, AINS, Infiltrationen, Physiotherapie, Chirurgie