Lernkarten

Karten 73 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 08.06.2021 / 21.08.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
5 Exakte Antworten 66 Text Antworten 2 Multiple Choice Antworten

1/73

Fenster schliessen

Was ist die Selektionsrate im Kontext der Kriminalprognose?

Anteil aus der interessierenden Population, die als positiv eingeschätzt wer-den (z.B.: Rückfall
wird erwartet: Straftäter:innen, bleiben im Vollzug). (RP/FP)/n

Fenster schliessen

Was ist die Trefferrate im Kontext der Kriminalprognose?

Anteil insgesamt, mit der Prognosemethode korrekt eingeschätzte Fälle (Rp+RN)/n

Fenster schliessen

Was ist die Sensitivität im Kontext der Kriminalprognose?

Anzahl der korrekt identifizierten Rückfälligen, anhand den tatsächlich Rückfälligen ((RP/(RP-FP))

Fenster schliessen

Was ist die Spezifität im kontext der Kriminalprognose?

nteil der korrekt als nicht rückfällig eingeschätzten fälle, an den tatsächlich nicht rückfälligen
(RN/(RN+FP))

Fenster schliessen

Was ist der positive Prädiktionswert im Kontext der Kriminalprognose?

 

Anteil der richtig tatsächlich rückfälligen, an allen positiv rückfällig eingeschätzten Fällen. Dieser Wert soll möglichst hoch sein. Antwort auf die Frage, wie wahrscheinlich es ist, rückfällig zu werden.

Fenster schliessen

Was ist der Positive Likelihood Quotient im Kontext von Kriminalprognosen?

Bedingte Rückfallwahrscheinlichkeit in Bezug zur Basisrate oder
relatives Maß für Rückfallneigung in Relation zum allgemeinen Rückfallrisiko.

Fenster schliessen

Welche Prinzipien gibt es beim Risk‐Needs‐Responsivity‐(RNR)‐Prinzip nach Andrews und Bonta?

  • Risk Principle
  • Need Principle
  • Responsivity Principle
  • Integrity 
Fenster schliessen

Was ist das Risk Principle?

Intensität der Behandlung nach ind. Rückfallrisiko

Fenster schliessen

Was ist das Need Principle? 

Schwerpunkt der Behandlung liegt auf der Veränderung kriminogener Risikofaktoren

Fenster schliessen

Was ist das Responsivity Principle?

Auswahl verhaltensnaher, problemorientierter Behandlungsmethoden

Fenster schliessen

Was ist das Integrity Principle?

Konzepttreue Umsetzung der Behandlung

Fenster schliessen

Wasist eine integrative Kriminalprognose?

nutzt die idiographische und nomothetische Prognose und prüft, ob diese übereinstimmen

Fenster schliessen

Welche Risikoprognoseinstrumente erlauben genauere Vorhersagen?

strukturiert-mechanische/aktuarische Risikoprognoseinstrumente erlauben genauere Vorhersagen von Gewaltdelikten
als intuitive klinische Einschätzungen

Fenster schliessen

Wie ergibt sich die Einteilung in ein «erhöhtes», «geringeres» oder «durchschnittliches» Risiko, rückfällig zu werden?

Aktuarisch ermittelte Rückfallwahrscheinlichkeiten in Relation zur Basisrate (für diesen Deliktsbereich) setzen

Fenster schliessen

Sind reine Prognosechecklisten eher idiographsich oder nomothetisch/aktuarisch?

gehören zur ideografischen Herangehensweise (trotz ihrer Ähnlichkeit zu aktuarischen
Prognoseinstrumenten) da diese nicht zu einem Prognoseinstrument weiterentwickelt wurden, beinhalten keine
Operationalisierung für die reliable Erfassung der Merkmale und liefern keinen „Prognosescore“ und/oder eine
Einschätzung der Rückfallrisiken.

Fenster schliessen

Welche vier Hauptbereiche sollen gemäß Empfehlung aus juristischer Sicht betrachtet werden?

Anlassdelikt,
(bekannte) prädeliktische Persönlichkeit einschließlich der (bekannten) Kriminalität,
postdeliktische Persönlichkeitsentwicklung
sozialer Empfangsraum des Täters

Fenster schliessen

Welche Formen der Datenerhebung beschreibt Meehl?

psychometrisch

nicht psychometrisch

Fenster schliessen

Welche Formen der Datenkombination beschreibt Meehl?

formell/statistisch

informell/klinisch

Fenster schliessen

Durch wen werden Kriminalprognosen im Strafrecht getroffen?

I.d.R. durch den Richter selbst

Fenster schliessen

Wann zieht ein Richter einen Sachverständigen zur Kriminalprognose hinzu?

--> bei erheblicher tragweite, insb. freiheitsentziehenden Maßnahmen


§ 63 StGB Unterbringung eines psychisch gestörten
§ 64 StBG suchtmittelabhängigen
§§66 fStGB Sicherungsverwahrung eines Hangtäters

Fenster schliessen

Mit welcher Frage beschäftigt sich eine Kriminalprognose?

äußern, ob bei dem Verurteilten keine Gefahr mehr besteht, dass dessen durch die Tat zutage getretene Gefährlichkeit
fortbesteht

Fenster schliessen

Wie ist die Definition der Gefährlichkeitsprognose?

Wissenschaftlich fundierte individuelle Wahrscheinlichkeitsaussage zukünftiger Rechtsbrüche erheblichen
Schweregrades bei einer strafrechtlich bereits mit erheblichen Taten in Erscheinung getretenen Person, insbesondere im Hinblick auf gravierende Tagen gegen die körperliche Unversehrtheit oder die sexuelle Selbstbestimmung von
Drittpersonen sowie Taten, die schweren wirtschaftlichen Schaden anrichten.

Fenster schliessen

Wieviele Gutachter müssen an einer Gefährlichkeitsprognose mitwirken?

mind. 2 unabhängige Gutachter

Fenster schliessen

Bei der Prognose, was ist die Aufgabe des Richters und des Sachberständigen?

Richter: Prognosesicherheit bestimmen

Sachverständige: konkrete Beschreibung und Konkretisierung von Art und Schwere der zu erwartenden Delikte

Fenster schliessen

Welche 2 gesetzliche prognoseformeln gibt es?

1. Täter wird keine rechtswidrigen Taten mehr begehen = „Aussetzen einer freiheitsentziehenden Maßregel gem.
§67 StGB
2. Hohe Wahrscheinlichkeit erheblicher Straftaten = nachträgliche Sicherheitsverwahrung gem. §66 StGB

Fenster schliessen

Was sollte ein Sachverständiger bei einer Kriminalprognose tun?

Aufbereitung von Voraussetzungen zur Klärung von Rechtsfragen

allgemeine Überlegungen anstellen

Beweiswürdigung vornehmen

Prüfung von Rechtsfragen

auf Fragestellung beschränken

Fenster schliessen

Welche 4 Fragen gelten als Mindestanforderungen für Prognosegutachten?


1. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass die zu begutachtende Person erneut Straftaten begehen wird?


2. Welcher Art werden diese Straftaten sein, welche Häufigkeit und welchen Schweregrad werden sie haben?


3. Mit welchen Maßnahmen kann das Risiko zukünftiger Straftaten beherrscht oder verringert werden?


4. Welche Umstände können das Risiko von Straftaten steigern?


Inkl. Skizzierung von hypothetischen Rückfallszenarien

Fenster schliessen

Was sind aktuarische Strategien?

empirisch belegte Risiko- und Schutzfaktoren sowie Verfahrensweisen zur Bezugnahme dieser Prädiktoren auf
den Einzelfall.

Fenster schliessen

Was sind idiographische Strategien?

im konkreten Einzelfall relevante Faktoren aus ihren spezifischen Gegebenheiten und Entwicklungen
heraus begründen.

Fenster schliessen

Was sind nomothetische Ansätze?

Aktuarisch = Rein statistische Verfahren (wenige und einfache Merkmaler wie Alter und strafrechtliche
Vorgeschichte)

3rd Generation = beziehen auch dynamische d.h. potentiell veränderbare und damit prinzipiell auch behandelbare
Faktoren mit ein. (Persönlichkeitsstile, Einstellungen etc.).