Lernkarten

Karten 17 Karten
Lernende 2 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 29.05.2021 / 18.06.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 17 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Längenausdehnungskoeffizient

Dieser gibt das Verhätniss der Längenzunahme zu ursprünglichen Länge und zur Temperaturdifferenz an. 

Fenster schliessen

Volumenausdehnungskoeffizient

Er gibt das Verhältniss der Volumenzunahme zum ursprünglichen Volumen und zur Temperaturdifferenz an. 

Fenster schliessen

Formel Làngenausdehnungskoeffizient 

Lizenzierung: Keine Angabe

Allpha l = Längenausdehnungskoeffizient

Delta l = Längenänderung (Längenzunahmen) 

l 0 = Anfangslänge

Delta T = Temperaturdifferenz

Fenster schliessen

Formel Volumenausdehnungskoeffizient 

Lizenzierung: Keine Angabe

Alpha V = Volumenausdehnungskoeffizienz

Delta V = Volumenänderung

V 0 = Volumenanfang

Delta T = Temperaturdifferenz

Fenster schliessen

Erster Hauptsatz der Thermodynamik

Lizenzierung: Keine Angabe

Energie kann weder geschaffen werden noch verloren gehen.
Sie kann nur von einer Form in eine andere übergehen.
Die Summe der Gesamtenergie ist konstant.

Fenster schliessen

Nullter Hauptsatz der Thermodynamik

Befinden sich zwei Körper jeweils im thermischen Gleichgewicht mit einem dirtten Körper, dann stehen sie auch untereinander im thermischen Gleichgewicht. 

Fenster schliessen

Trippelpunkt des Wassers 

Hierbei stehen Eis Wasserdampf und Wasser im thermischen Gleichgewicht zueinander

Fenster schliessen

Wärmekraftmaschine

Wärme wir in Arbeit/Kraft umgewandelt


Ist eine Maschine die Wärme in eine mechanische Energie umwandelt.


Bsp. Dampfmaschine, Dampfturbine und alle Verbrennungsmotoren

 

Fenster schliessen

Wirkungsgrad einer Wärmemaschine

Er setzt die verrichtete Arbeit  ins Verhältnis zur zugeführten Wärmemenge

Fenster schliessen

Formel Wirkungsgrad einer Wärmekraftmaschine

Lizenzierung: Keine Angabe
Fenster schliessen

Zweiter Haupsatz der Thermodynamik für Wärmemaschinen

Es ist nicht möglich, eine zyklisch arbeitende Wärmekraftmaschine zu bauen, die nur Wärmeenergie aus einem Wärmereservoir entnimmt und diese vollständig in Arbeit umwandelt.

Fenster schliessen

Zweiter Hauptsatz der Thermodynamik für Kältemaschinen

Es ist nicht möglich, eine zyklisch arbeitende Wärmekraftmaschine zu bauen, die nur Wärmeenergie aus einem Wärmereservoir entnimmt und diese vollständig in Arbeit umwandelt.

Es ist folglich nicht möglich, eine perfekte Wärmemaschine mit e = 1 zu konstruieren

Fenster schliessen

Carnot - Maschine

Beim Carnot-Prozess handelt es sich um eine ideale Wärme-Kraft-Maschine, welche Wärme in Arbeit umwandelt.

Sie hat den höchstmöglichen Wirkungsgrad. 

Fenster schliessen

Dritter Hauptsatz der Thermodynamik

Es ist nich möglich, die Temperatur eines Systemes sei es noch so ideal mit endlicher Arbeit auf den absoluten Nullpunkt abzusenken. 

Fenster schliessen

spezielle Gaskonstante

Sie gibt die benötigte Arbeit in Joule pro Gasart an, um 1 kg des Gases um 1 K zu erwärmen.

Fenster schliessen

Universelle Gaskonstante

Sie hat für alle Gase den gleichen Wert.

Fenster schliessen

Ideale Gasgesetz 

Lizenzierung: Keine Angabe

P * V = N * K * T