Lernkarten

Karten 16 Karten
Lernende 7 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 22.04.2021 / 20.06.2021
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 16 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist Psychologie? (Verhalten und mentale Prozesse)

Psychologie: Wissenschaft vom Verhalten und mentalen Prozessen

unterteilt in:

Verhalten = jede Handlung, Reaktion und Aktivität eines Organismus die wir beobachten oder registrieren können

Mentale Prozesse = inneresubjektive Erfahrungen, die wir aus dem Verhalten erschließen z.B. Empfindungen, Wahrnehmung, Träume, Überzeugungen, Gefühle

Fenster schliessen

Was sind die Bezugswissenschaften der Psychologie?

(zum Verständnis: Psychologie bezieht sich auf die Erkenntnisse der Bezugswissenschaften )

Biologie & Philosophie (Philosophie gibt der Psychologie Impulse zur Erforschung von Fragestellungen, z.B. Hypothesen zum Verstand des Menschens, Biologie beweist die Erkenntnisse der Psychologie, z.B. Spiegelneuronen

Fenster schliessen

Nennen Sie Persönlichkeiten aus der Psychologie!

Sigmund Freud

Pawlow

Piaget

John.B. Watson

 

Gegenwartsbereitung:

Skinner

Carl Rogers

Abraham Maslow

Fenster schliessen

Erklären Sie das Bio - Psycho - Soziale - Modell!

https://pin.it/7ejwUsU

Die biologischen, psychologischen und soziokulturellen Einflüsse, wirken sich auf unser Verhalten und unsere mentale Prozesse (Denken, Vorstellungen,Urteil) aus.

Biologische Einflüsse: genetische Prädisposition, genetische Mutation (Tumor, Strahlung, Toxine), natürliche Selektion einer angepassten Physiologie und angepasster Verhaltensweisen

Psychologische Einflüsse: erlernte Ängste und andere erlernte Erwartungen, emotionale Reaktionen, kognitive Verarbeitung und Wahrnehmungsinterpretationen

Soziokulturelle Einflüsse: Anwesenheit anderer, Erwartungen der Kultur,der Gesellschaft und der Familie, Einflüsse von Seiten der Gleichaltrigen und einer anderen Gruppe, Rollenmodelle (z.B. Medien)

 

Fenster schliessen

Erklären und skizzieren Sie den Wahrnehmungszyklus!

https://pin.it/6PTnBEG

es passieren ständige Outputs

Eine Verbennung ist zum beispiel eine Störung des Inputs

 

"emotionale Verfärbung" bei der Verarbeitung

 

Output: was passiert physiologisch (Muskeln), was passiert emotional im Verhalten?

Fenster schliessen

Nennen Sie die individuellen Faktoren der Veränderung der Wahrnehmung!

- bisherige Erfahrungen

- Persönlichkeitsmerkmale

- Erwartungen

Fenster schliessen

Erläutern Sie den Konstruktivismus!

= bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in seiner eigenen Welt

3 Perspektiven:

1. die Wahrnehmung wird konstruiert (ausbilden), der Mensch ist ein Erfinder (z.B. neu erschließen der Welt)

2. die Wahrnehmung wird rekonstruiert (nachbilden),

der Mensch ist ein Entdecker (z.B. entdeckt Gemeinsamkeiten)

3. die Wahrnehmung wird dekonstruiert (zerlegen, auflösen), der Mensch ist ein Enttarner und betrachtet seine Wahrnehmung kritisch (z.B. enttarnt Qualitäten) Beispiel: Forschung in der Psychologie - kritische Betrachtung

WIR KONSTRUIEREN UNSERE WAHRNEHMUNG. DIE WAHRNEHMUNG ERSCHAFFT UNSERE WELT

 

  • Rekonstruieren (Entdecken von Welt),
  • Konstruieren (Erfinden von Welt) und
  • Dekonstruieren (Kritisieren von Welt)
Fenster schliessen

Was ist Realität, was ist Wirklichkeit?

Realität: ist wie die Welt ansich beschaffen ist = Objektivität

Wirklichkeit: ist wie die Welt wahrgenommen wird und wie uns erscheint

Fenster schliessen

Nennen Sie die Wahrnehmungsgesetze (4) und 1 Beispiel!

Gesetz der Prägnanz

(Tendenz zur einfachsten, stabilsten und besten Gestalt - Gestalten, die sich von anderen durch ein bestimmtes Merkmal abheben. Prägnant ist in der Regel immer die einfachste Form.z.B.: Dreieck und Kreis über einander. Keine ganze Form,sondern ein Dreieck und ein Ball= Trennung in prägnante Formen. (Kritik: Dichtomie (Schwarz-weiß-denken)

 

Gesetz der Ähnlichkeit

(Ähnliche Reize werden als Zusammengehörig wahrgenommen, z.B. Gruppierungen °°° ooo

Gesetz der Nähe

Reize, die nah beieinander liegen, werden als Zusammengehörig wahrgenommen,z.B. 6 linien, eine straße || || ||

Gesetz der Geschlossenheit:

Unvollendete Reize werden als vollendet wahrgenommen. z.B. Strichmännchenmöven, Verkehrsschilder [ ]

 

Fenster schliessen

Nennen Sie Fehler der Wahrnehmung & 1 erklären und Beispiel!

Sympathieeffekt: Menschen, die uns sympathisch sind, sehen wir meist in besonders günstigem Licht. Ihr unpassendes Verhalten wird leicht übersehen oder entsprechend uminterpretiert. (Macht nicht nur Liebe, sondern auch Sympathie blind?).

Halo-Effekt(Halo griech.= "Hof" um eine Lichtquelle) Eine Eigenschaft, die uns wichtig ist, überlagert oder überblendet alle anderen. Wenn jemand nicht pünktlich ist, dann hat dies auch einen Einfluss auf ........ Auch eine besonders gute oder besonders schlechte Leistung kann andere Verhaltensweisen überstrahlen.

logischer Fehler Wir ordnen zwei Eigenschaften zwingend zusammen, weil wir glauben, dass sie logisch zusammengehören: z.B unordentlich = faul.

Projektion Oft erkennen wir ausgerechnet jene Eigenschaften, die an uns unlieb sind, in anderen Menschen wieder und bekämpfen sie vielleicht deshalb vehement. Angenommen eine Person ist geizig und weiss es. Sie lehnt nun all jene Personen ab, die sparsam sind.

Primacy-Effekt Die Wahrnehmung richtet sich nach dem ersten Eindruck. Sieht beispielsweise die Person einem Onkel ähnlich, der mich immer beschenkt hat, wird der erste Eindruck von dieser Erfahrung geprägt. Es kommt zu einer Fehleinschätzung.

 

Fenster schliessen

Erklären Sie die drei Konstanz-Phänomene!

Größenkonstanz: Als Größenkonstanz bezeichnet man die Beobachtung, dass Objekte des Sehens trotz unterschiedlicher Entfernung in annähernd konstanter Größe wahrgenommen werden. Eine der wichtigen Leistungen der visuellen Wahrnehmung ist es, die reale Größe der gesehenen Objekte schätzbar wiederzugeben, z.B. ein Auto ist immer groß, egal ob ich davor stehe, oder es 100m entfernt ist

Form bzw. Dingkonstanz: Ein Teller bleibt rund, ob im Buch,im Regal oder auf dem Tisch.

Farb bzw Helligkeitskonstanz: Trotz unterschiedlicher Beleuchtung werden Gegenstände in den ursprünglichen Farben wahrgenommen.

 

 

 

Fenster schliessen

RCT:

1. Was verstehen Sie unter der RCT? (gehen Sie genauer auf die Randomisierung ein) 

2. Nennen Sie jeweils 2 Vor-und Nachteile des RCTs! 

1. =hochwertigste Form einer klin. Studie um den Effekt einer Behandlung (z.B. Medikament) auf ein definiertes Ereignis (z.B. Heilungsraten, Nebenwirkungen, Komplikationen, Todesfälle) zu untersuchen -> Wie? - durch Randomisierung= zufällige Aufteilung nach dem Prinzip des Fehlerausgleichs (-> Besonderheiten gleichen sich aus) -> Neutralisierung personenbezogener Störvariablen

 2. Vorteile: Vermeidung von Störvariablen, Hohe interne Validität 

Nachteile: Schweregrad bzw. Grade von Hilfsbedürftigkeit vernachlässigt (Schwererkrankte kommen bspw in Kontrollgruppe wegen Randomisierung) , Ethische Aspekte

 

 

 

 

 

Fenster schliessen

Nennen Sie die Haupgütekriteren der Forschungsmethoden in der Psychologie! (+ 1 erklären)

Objektivität, Reliabilität, Validität

 

Validität: Eine Messung ist valide, wenn sie tatsächlich das misst, was sie messen soll und somit glaubwürdige Ergebnisse liefert.

Reliabilität: Die Reliabilität bezieht sich darauf, ob deine Forschung bei wiederholter Durchführung zuverlässige Ergebnisse liefert.

 

Objektivität: Eine Forschung ist objektiv, wenn keine ungewollten Einflüsse durch involvierte Personen entstehen.

Fenster schliessen

Was sagt die Anlage-Umwelt-Debatte aus?

= Fragestellung, ob und inwieweit menschliches Verhalten und die Persönlichkeit angeboren oder erlernt/ durch Prägung bedingt ist

Resultat: 60% Gene, 40% Prägung 

 

Fenster schliessen

EBM - Was sind die Ziele der EBM? Nennen Sie die drei Säulen der EBM. 

Ziele: 

- zuverlässige Antworten auf med. Fragen mit geeigneten Methoden  finden

- informieren der Patienten über Vor- und Nachteile medizinischer Möglichkeiten

3 Säuken: Ebm basiert auf: 

- individuelle klinische Erfahrungen

- Werte und Wünsche der Patienten

- aktuellen Stand der med. Forschung

Fenster schliessen

Nennen Sie zwei Arten des Interviews und worin unterscheiden sie sich?

Offenes (quantitatives) Interview: 

gewisse Struktur vorgegeben, 

Vergleichbarkeit schaffen,

Variationen möglich, 

vor allem für biographische Daten angewandt

geschlossenes (quantitatives) Interview

standardisierte strukturierte Befragung

mehrere Themen und Sachverhalte

 konkrete Fragen, geschlossene Fragen

Fragen und Antwortkaterogien in einer bestimmten Reihenfolge festgelegt