Lernkarten

Lena Spronk
Karten 18 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 19.03.2021 / 19.03.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 18 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Beherbergungsgewerbe

Hotellerie (Hotel, Hotel Garni, Gasthöfe, Pensionen)

Parahotellerie (Jugenherbergen, Camping, Kur, FewO)

Fenster schliessen

DImensionen von Hoteldienstleistungen

Materielle Komponente (ZENTRALE Komponente) : Beherbergung, F&B, Comfort (ist aber nicht zentrale Komponente)

Immaterielle Komponente (KOMPLETTIERENDE Komponente): Prozessual der Service, Sensual die Atmosphäre

Fenster schliessen

Differenzierungskriterien

Kundenberzogen (Aufenthaltszweck und Dauer)

Unternehmensbezogen (Tagungshotel, Ferienhotel)

Standortbezogen (Betreiberform, Infrastruktur, Öffnungsdauer, Standort)

 

Fenster schliessen

7 Besonderheiten der Hoteldienstleistung (HENSCHEL)

heterogen

substituierbar, austauschbar

komplementär, Verbindung mit anderen Leistungsträgern

Standortgebunden

weder transport- noch lagerfähig

Kundenabhängig, uno - acto Prinzip

immateriell

Fenster schliessen

Individualbetrieb

Abhängig von der Unternehmerpersönlichkeit

Flache Hierarchien

Direktkontakt zum Gast

Volles Risiko beim Eigentümer

Freie Entscheidungsmacht

Fenster schliessen

Kettenbetrieb

Eingeschränkte wirtschaftliche Selbstständigkeit

Als Pacht, Franchise oder Managementbetrieb

Bezahlter Manager statt Unternehmer

Gestreutes Risiko

Standardisierung von Leistungen

Verlust von Individualität

 

Fenster schliessen

Berechnung der Belegung in %

Anzahl der belegten Zimmer : Anzahl der verfügbaren Zimmer x 100

Fenster schliessen

Average Room Rate Berechnung (in €)

Netto Erlöse Logis Bereich : Anzahl verkaufter Zimmer