Lernkarten

Karten 71 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Universität
Erstellt / Aktualisiert 17.03.2021 / 18.04.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 71 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten

1/71

Fenster schliessen

Vollkommen elastisch

|E| → ∞

Fenster schliessen

 Relativ elastisch

|E| > 1

Fenster schliessen

Einheitselastisch

|E| = 1

Fenster schliessen

Relativ unelastisch

|E| < 1

Fenster schliessen

Vollkommen unelastisch

|E| = 0 

Fenster schliessen

Vielfalt der Nachfragekurven

Da die Preiselastizität der Nachfrage misst, wie stark die Nachfragemenge auf Preisänderungen reagiert, ist sie eng mit der Steigung der Nachfragekurve verknüpft.

Fenster schliessen

Umsatz

  •  Der Umsatz ist der Betrag, der von den Käufern bezahlt und von den Verkäufern eines Gutes eingenommen wird.
  • Berechnet aus dem Preis des Gutes multipliziert mit der verkauften Menge.
  • U = P x Q(P)
Fenster schliessen

Preisanstieg bei einer unelastischen Nachfragekurve

  •  Bei einer unelastischen Nachfragekurve führt ein Preisanstieg zu einem proportional kleineren Mengenrückgang.
  •  Deshalb steigt der Umsatz.
Fenster schliessen

Preisanstieg bei einer elastischen Nachfragekurve

  •  Bei einer elastischen Nachfragekurve führt ein Preisanstieg zu einem proportional größerem Mengenrückgang. 
  • Deshalb sinkt der Umsatz.
Fenster schliessen

Kreuzpreiselastizitäten

  • Geben Sie Aufschluss darüber, ob verschiedene Güter in einer komplementären oder substitutiven Beziehung zueinander stehen.
  • Wie reagiert die Nachfrage nach Gut 1 auf Preisänderungen bei Gut 2?
  • n1,2=(dQ_1/Q_1)/(dP_2/P_2)
  • n1,2 > 0 --> Substitute
  • n1,2 < 0 --> Komplemente
Fenster schliessen

Einkommenselastizität der Nachfrage

  • Die Einkommenselastizität der Nachfrage misst, um wie viel Prozent die Nachfragemenge auf eine prozentuale Änderung des Einkommens der Konsumenten reagiert. 
  • Einkommenselast. der Nachfrage = Prozentuale Änderung der Nachfragemenge / Prozentuale Änderung des Einkommens
Fenster schliessen

Einkommenselastizität --> Güterarten

  • Lebensnotwendige Güter sind eher einkommensunelastisch.
    • Z.B. Nahrungsmittel 
  • Luxusgüter sind eher einkommenselastisch.
    • Z.B. Reisen, Sportwagen, Pelze
Fenster schliessen

Preiselastizität des Angebots

  • die Preiselastizität des Angebots ist die prozentuale Änderung der Angebotsmenge aufgrund einer prozentualen Preisänderung
  •  Angebotselastizität = Prozentuale Änderung der Angebotsmenge/ Prozentuale Änderung des Preises
  • Sie ist ein Maß dafür, wie die Angebotsmenge eines Gutes auf eine Preisänderung dieses Gutes reagiert.
Fenster schliessen

Determinanten der Angebotselastizität

  • Die Möglichkeit der Anbieter, die Menge der produzierten Güter zu verändern.
    • Strandgrundstücke sind unelastisch.
    • Bücher, Autos oder Industriegüter sind elastisch.
  • Beobachtungsperiode. 
    • Das Angebot ist langfristig elastischer.
Fenster schliessen

Warum wird die innovative Technologie überhaupt eingesetzt?

  • Individuelle und kollektive Rationalität fallen auseinander.
  • Im Wettbewerb ist der einzelne Bauer zu klein und überblickt nur einen kleinen Teil des Gesamtmarktes
  • Bauer ist Mengenanpassen bzw. Preisnehmer (Preis ist Datum).
  • Jeder einzelne glaubt, sich durch Einsatz der neuen Weizensorte besser stellen zu können.
  • Kollektiv rational wäre es, bei der alten Technologie zu bleiben.
  • Da alle so handeln, setzt sich die Technologie durch.
Fenster schliessen

Mit was befassen sich Volkswirte?

  • ...dem Entscheidungsverhalten der Menschen
  • ...dem Zusammenwirken der Menschen (z.B. auf Märkten)
  •  ...den Kräften und Trends, welche die Gesellschaft als Ganzes betreffen
Fenster schliessen

Trade-Offs (kurzfristig und langfristig)

Entscheidungen beruhen auf Abwägen von Alternativen (Trade-Offs) oder Lösen von Zielkonflikten

Trade-off: (kurzfristiger Zielkonflikt) Mehr Ressourcen Klima-Schutz bedeutet weniger Ressourcen für andere Aufgabenbereiche Trade-off: (langfristig) Mehr Ressourcen Klima-Schutz bedeutet mehr zukünftige Ressourcen für andere Aufgabenbereiche

Fenster schliessen

Was bedeutet Effizienz?

Effizienz bedeutet, dass die Gesellschaft aus ihren knappen Ressourcen das meiste herausholt.

Fenster schliessen

Was bedeutet Gerechtigkeit?

 Gerechtigkeit bedeutet, dass die Nutzungen dieser Ressourcen fair unter den Bürgern verteilt werden.

Fenster schliessen

Was erfordern Entscheidungen?

Entscheidungen erfordern einen Vergleich von Kosten und Nutzen alternativer Aktionen

Fenster schliessen

Was sind Opportunitätskosten?

Die Opportunitätskosten einer Einheit eines Gutes bestehen in dem Wertvollsten, das man aufgibt, um diese Einheit zu erlangen.

Fenster schliessen

Was gibt es für Akteure auf dem Markt und was machen sie?

  • In einer Marktwirtschaft entscheiden die Haushalte, was sie kaufen und wo sie arbeiten.
  • Firmen (Unternehmer) entscheiden, welche Leute sie einstellen und was sie produzieren. Dabei bringen sie Produktionsfaktoren (Arbeit, Kapital, natürliche Ressourcen und Vorleistungen) zusammen, um Güter und Dienstleistungen zu produzieren. 
Fenster schliessen

Was ist ein Markt?

Die Institution oder das Arrangement, das es einer Gruppe von Käufern oder Verkäufern eines Gutes oder einer Dienstleistung ermöglicht, miteinander Handel zu treiben

Fenster schliessen

Wie kann die Regierung die Marktergebnisse verbessern?

Eine wichtige Aufgabe des Staates ist die Gewährung und Durchsetzung von Eigentumsrechten, öffentliche Gesundheit, Grundlagenforschung. Leute sind wenig geneigt zu investieren, zu arbeiten oder zu kaufen, wenn sie Gefahr laufen, dass sie bestohlen werden. Negative Externalitäten führen zu einer überhöhten Bereitstellung mancher Güter. 

Fenster schliessen

Wann tritt Marktversagen auf?

 Marktversagen tritt auf, wenn es dem Markt nicht gelingt, die Ressourcen effizient zuzuteilen.

Fenster schliessen

Wodurch kann Marktversagen enstehen?

  •  Marktversagen kann infolge einer Externalität entstehen. Diese ist die Wirkung der Handlungen einer Person auf die Wohlfahrt eines unbeteiligten Dritten.
  • Marktversagen kann auch durch Marktmacht hervorgerufen werden. Dies ist die Fähigkeit eines Einzelnen oder einer kleinen Gruppe, den Marktpreis maßgeblich zu beeinflussen.
  •  Marktversagen entsteht bei öffentlichen Gütern, wenn niemand von dem Konsum ausgeschlossen werden kann und die Kosten unabhängig von der Zahl der Nutznießer sind.
  •  Marktversagen entsteht bei unvollständigen Information, wenn wichtige Eigenschaften eines Gutes oder Vertrages nicht bekannt sind.  
Fenster schliessen

Was ist das Ökonomische Modell?

Gezielte Vereinfachung der Welt auf wesentliche Aspekte, um ein ökonomisches Problem zu analysieren

Fenster schliessen

Vorgehen bei einer Modellentwicklung

  1. Wahl der Annahmen und Entwicklung des Modells
  2. Formulieren einer überprüfbaren Hypothese
  3. Verwende Daten um die Hypothese zu überprüfen
  4. Korrigiere das Modell, wenn es nicht in der Lage ist, die Daten zu erklären.
  5. Verwende das korrigierte Modell, um Prognosen zu treffen.
Fenster schliessen

Positive Aussagen?

... richten sich darauf, wie die Welt ist.

--> deskriptive Analyse

Fenster schliessen

Normative Aussagen?

... richten sich darauf, wie die Welt sein sollte.

--> präskriptive Analyse