Lernkarten

Karten 7 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 06.01.2021 / 07.01.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 7 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Was ist eine Mietzinserhöhung

Mieter darf zinserhöhen wen Renovierungen oder umbauten vorgenommen worden sind, Unterhaltes oder Betriebskosten gestiegen sind oder allgemeine Kostensteigerung.

Fenster schliessen

Was ist ein Anfechtung missbräuchlicher Kündigung?

Wer die Missbräuchlichkeit einer Kündigung geltend machen will, muss zwei Fristen einhalten, die Einsprachefrist und die Klagefrist. Die Einsprache muss schriftlich erklärt werden und beim Arbeitgeber spätestens am letzten Tag des Arbeitsverhältnisses eingetroffen sein.

Fenster schliessen

Was ist Mieterschutz?

Der Bund Regeln gegen Missbräuche im Mietwesen gemacht. Der Mieterschutz regelt:

-Missbräuchliche Forderungen des Vermieters

-Anfechtung missbräuchlicher Kündigung

-befristete Erstreckung von Mietverhältnissen

Fenster schliessen

Was meint man mit Schutz vor missbräuchlichen Mietzinsen?

Mietzinse die über quartier üblichen liegen und dies nicht gerechtfertigt sind missbräuchlich

Fenster schliessen

Was bringt das Anfechtung von Mietzinserhöhung?

Wenn sie mit der Erhöhung nicht einverstanden sind, müssen sie diese innert 30 Tagen ab Erhalt bei der Schlichtungsbehörde ihres Wohnbezirks (nicht jenes des Vermieter)anfechten.

Fenster schliessen

Erstreckung des Mietverhältnisses Was heisst das?

Der Mieter hat das Recht, die Erstreckung eines befristeten oder unbefristeten Mietverhältnisses zu verlangen, wenn die Beendigung der Miete für ihn eine Härte zu Folge hätte, die schwerer wiegt als das Interesse des Vermieters an der Vertragsbeendigung (z.b kinderreiche Familie, alleinerziehende Mütter oder Väter) Sinn und Zweck der  Regelung ist es dem Mieter mehr Zeit für einen neue Wohnung zu geben

Fenster schliessen

Was ist Herabsetzungsbegehren?

Während der Miete eine Herabsetzung der Miete auf den nächst möglichen Kündigungstermin, angefordert vom Mieter. Dies ist dann der Fall wenn Grund zur Annahme besteht, dass der Vermieter einen übersetzten Ertrag aus der Mietsache erzielt.