Premium Partner

Zucht, Rassenkunde Katze

Zucht, Rassenkunde Katze

Zucht, Rassenkunde Katze


Kartei Details

Karten 68
Sprache Deutsch
Kategorie Biologie
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 02.10.2020 / 03.01.2021
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
https://card2brain.ch/box/20201002_zucht_rassenkunde_katze
Einbinden
<iframe src="https://card2brain.ch/box/20201002_zucht_rassenkunde_katze/embed" width="780" height="150" scrolling="no" frameborder="0"></iframe>

Zucht

Persönlichkeiten

Zucht: Genetik, Steuerung oft Phänotypen, vom Mensch selektiert, nicht von der Natur , man bruacht einen FBA wenn man mehr wie 3 Würfe im Jahr macht oder mehr wie 20 Tiere vermittelt/verschenkt

Persönlichkeiten: Form gleichbleibende Verhaltensweise

Verschiedene Modelle von Charakterzüge

Geselligkeit, Zutraulichkeit

Ausgeglichenheit

Aufmerksamkeit, Aktivität, Neugier

zurückhaltend (menschen)freundlich

initiativ- (menschen)freundlich

Körperkontakt liebend

verspielt

 

Klassifizierung der Charakter

3 Kriterien:

  • Aktivitäts-Level
  • Ausgeglichenheit, Belastbarkeit
  • Sozialverträglichkeit

5 Konstellationen

  • A tief B hoch S hoch (ruhuge Schmusekatzen)
  • A hoch B tief S tief (Zwirbel, Ausreisser, Vagabund)
  • A mittel B mittel S mittel (Boss, Macho)
  • A tief B tief S tief (Angsthase)
  • A hoch B hoch S hoch (Kumpel, Kasperl, Hansdampf)

Schnittstelle Charakter/Persönlichkeit

Chakater/Persönlichkeit

Genetik

Rasse

Geschlecht (Hormone)

Haltungsformen / Lernen und Erfahrung

Farbe, Haarkleid, Typus

Genetik Katze

Freundlichkeit bei Menschen

Der väterlichen Anteil am Charakter-Erbgut oft unbekannt oder zu wenig berücksichtig

Freundlichkeit gegenüber Menschen soll stark vom väterlichen Erbgut bestimmt sein, da sich durch Mut, Kühnheit, Unerschrockenheit bedingt ist

50% Genetik 50% Sozialisierung

Sozialiserung, Lernen

Katzen können sehr schnell wieder verwildert werden (2 Generationen)

die sensible Sozialisierungsphase dauert sehr kurz (bis zur 8 Wochen)

Katzen sind früh rewachsen = sozial reif

Aber

lernen lebenslang

können Defizite kompensieren

generalisieren relativ schlecht

terrirotiale Rituale

Bedeutung der Farbe/Zeichnung

Agouti - die Wilform, einzelnes Haar hat dunkle und helle Bänderzeichnung

gleicher Ausgangstoff für Melanin, Adrenalin, Nordadrenalin und Dopamin

Melanin ist Farbpigment - Merle sind in der Regel nervöse und sensible Hunde

Kopplung mit speziellen Defekten oder Anfälligkeiten

Auf gewisse Farbe sind gewisse Anfälligkeiten auf Krankheiten

Rotfakor  -  bei BSH-Welpen

erschwertes Handling

grössere Fluchtdistanz gegenüber Menschen