Lernkarten

Karten 21 Karten
Lernende 3 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 18.09.2020 / 19.09.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 21 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Vollverb

Ein Vollverb ist ein Verb (Tätigkeitswort), das den inhaltlichen Kern eines Satzes bildet und allein als Prädikat eines Satzes dienen kann.

- gehen, laufen, spielen

Fenster schliessen

Hilfverb

Es gibt einige Verben, die nicht allein stehen können. Sie helfen anderen Verben, bestimmte Zeiten zu bilden, oder brauchen ein Attribut (eine Eigenschaft) Ergänzung.

- sein, haben und werden.

Fenster schliessen

Modalverb

Diese Verben benötigen normalerweise ein weiteres Verb (das Vollverb) im Infinitiv. Modalverben ändern den Inhalt einer Aussage – es ist zum Beispiel ein Unterschied, ob jemand etwas tun muss oder darf.

- wollen, sollen, müssen, dürfen, mögen, können

Fenster schliessen

bestimmter und unbestimmer Artikel

Die normaler Begleiter des Nomens

- Ich sehe den Match - best.

- Ich sehe einen Match - unbest.

Fenster schliessen

Personalpronomen

erestzt ein eine Person

- Ich, du, er, wir 

Fenster schliessen

Reflexivpronomen

Gleiche Person wie der Sprecher

Er wäscht sich

ich dusche mich

Ich putze mir die zähne

nicht: Er wäscht dich

Fenster schliessen

Relativepronomen

Steht nach einem Komma, bezieht sich auf info vor dem Komma.

Das ist der Trainer, der/welcher mich berühmt machte.

Fenster schliessen

Possesivpronomen 

to posses: englisch für besitzen

Sein Auto ist neu. 

Ich nehme seines

mein, dein, sein, ihr, unser, euer,