Lernkarten

Karten 24 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 07.09.2020 / 09.09.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
3 Exakte Antworten 21 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wie entsteht eine Verspiegleung?

 Eine Verspiegelung hat vor allem ästhetische Vorteile, man sieht die Augen des Brillenträgers nicht, oft ist dies der Hauptgrund einer verspiegelten Sonnenbrille und zudem kommt etwas weniger Licht ins Auge, jedoch ist der reduzierte  Lichteinfall nur minimal und fast nicht bemerkbar. 

 

Fenster schliessen

BlueControl, was ist das?

Bei einer Bluecontrol-Beschichtung wird das blaue Licht, welches vor allem durch Computer, Tablets oder Handys ausgestrahlt wird, herausgefiltert. Das blaue Licht dringt in unseren Biorhythmus ein und stört diesen, dies führt dazu, dass wir bei längeren Arbeiten am Computer ermüden und die Augen mit der Zeit sehr angestrengt schauen müssen. Gerade bei täglicher und langer Arbeit am Computer ist eine solche Beschichtung sehr von Vorteil. Eine Bluecontrol-Beschichtung hat immer eine Art Filter schon im Grundglas drin enthalten, diese erscheint in einem leichten gelb-braun Ton, dies weil gelb die Komplementärfarbe von blau ist. Denn wenn eine Farbe herausgefiltert wird, so deckt die Komplementärfarbe das Spektrum der nun verlorenen Farbe noch dazu ab. 

 

Fenster schliessen

Wie entstehen organische phototrope Gläser?

 Bei dem Prozess, der Fotochromisation, werden Millionen von fototropen Molekülen etwa 0.15mm tief in die Vorderfläche des Brillenglases eingearbeitet. Bei diesen Molekülen handelt es sich um Indolino-Spironaphthoxazine, welche bei UV-Bestrahlung ihre chemische Struktur ändern.Wie bei einer sich öffnenden Blüte, klappen sie sich auf und färben so das Brillenglas ein. Bei Abnahme der UV-Strahlung klappen sich die Moleküle erneut zusammen und das Glas hellt auf. Da die fototropen Moleküle sich nur ein einem bestimmten Trägermaterial frei entfalten können, ist die Oberfläche von fototropen Gläsern kratzempfindlicher als die von CR39-Kunststoffgläsern, deshalb werden sie separat immer mit einem speziellen Hartlack versehen. Die Eindunklung hingegen erfolgt unabhängig von der Dicke des Glases überall gleichmässig, dies weil die Moleküle ausschliesslich an der Oberfläche der Glasmasse zu finden sind. Ebenfalls gibt es eine Variante bei der das fototrope Material bereits in der Masse eingearbeitet wird, dies führt zu einer einheitlichen Eintönung auch wenn die oberste Schicht durch das Altern nicht mehr zur Eindunklung fähig wäre, könnten die unteren Schichten dies wieder ausgleichen.

Fenster schliessen

Wie entstehen mineralische phototrope Gläser?

Um ein fototopes mineralisches Glas zu erhalten, werden der Glasmasse Silberhalogenide beigefügt. Da sich bei einem mineralischen Glas die Silberhalogenide im ganzen Glas befinden dunkelt sich das Glas je nach Dicke nicht überall gleich ein, das bedeutet, dass an Stellen an denen das Glas dicker ist sich auch das Glas stärker einfärben wird. Um bei starken Korrekturen dies zu vermeiden, ist es auch möglich, dass eine Art anderes Glas vorne auf das eigentliche Glas gekittet wird, dies nennt man auch Überfang-Glas. Dieses Glas ist jedoch ästhetisch gesehen nicht gerade der Hingucker. Zu dem kommt ein hohes Gewicht dieses Glases dazu. 

Die Silberhalogenide werden bei UV-Strahlung zu metallischen Silberatomen und Halogenatomen, dabei färben die metallischen Silberatome das Glas ein. 

 

Fenster schliessen

Phototrope Gläser im Allgemeinen. 

Fototrope Brillengläser, sind Gläser welche sich dem Licht anpassen und so von alleine eindunkeln und sich auch wieder aufhellen, wenn man in Räume hineinkommt. Gerade das Aufhellen braucht aber seine Zeit und je älter das Glas ist desto, weniger gut funktioniert der Eindunkelungs- sowie der Aufhellprozess. Bei einer Fototropen Brille hat man zudem zwei Brillen in einer, denn grundsätzlich ist es anschliessend nicht mehr nötig eine Sonnenbrille extra zu kaufen, da die normale Korrekturbrille auch dunkel wird, wenn man draussen herumläuft. Das normale fototrope Glas, dunkelt sich hinter einer Scheibe und vor allem hinter der Windschutzscheibe bei einem Auto nicht wirklich stark ein, das heisst, dass die Blendung immer noch ausgeprägt vorhanden ist. Es gibt jedoch fototrope Gläser, welche extra dafür gemacht wurden, dass sie auch hinter einer Autoscheibe eindunkeln. Ein fototropes Glas hat schon im Grundmaterial eine gewisse Farbe enthalten, dies sieht zunächst ein bisschen wie ein Filterglas aus und ist für den Kunden auch so bemerkbar. Tatsächlich dunkeln die fototropen Gläser bei kalten Temperaturen besser ein als bei warmen Temperaturen. 

 

Fenster schliessen

Wie viel Reflexbildhelligkeit hat ein unentspiegeltes Silikatglas,n=1.5 pro Fläche?

4%, Kunststoff unentspiegelt 1.5 etwa gleich
Fenster schliessen

Wie viel Reflexbildhelligkeit hat ein unentspiegeltes Silikat n=1.9 pro Fläche?

8%, Kunststoff etwa gleich
Fenster schliessen

Was für ein Glas hat etwa 1.3% Reflexbildhelligkeit?

ein entspiegeltes Glas, wahrscheinlich mit ET1