Lernkarten

Karten 9 Karten
Lernende 0 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Andere
Erstellt / Aktualisiert 18.06.2020 / 18.06.2020
Lizenzierung Kein Urheberrechtsschutz (CC0)
Weblink
Einbinden
0 Exakte Antworten 9 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Betriebliche Produktionsfaktoren

Die meisten Güter zur Befriedigung müssen wir berreitstellen.

Dies nennt man Produktion oder Marktleistungserstellung. Dieser Prozess erfolgt in Betrieben durch Arbeitskräfte, Maschinen, Gebäude und Gründstücke dass neue Güter  enstehen.

Fenster schliessen

Drei Faktoren der Betriebswirtschaftslehre

Elementarfaktoren: Ausführende Arbeit, Betriebsmittel, Werkstoffe

Dispositiver Faktor: Leitung, Planung, Organisation, Kontrolle

Fenster schliessen

Betriebsmittel

Dazu gehören Maschinen, Werkzeuge, technische anlagen und Vorrichtungen die für die Durchführung der Produktion notwendig sind. Grundstücke , Gebäude, Verkehsmittel sowie Transport und Büroeinrichtungen zählen auch dazu.

Fenster schliessen

Die verschiedenen Werkstoffe

Rohstoffe: gehen in das fertige Produkt ein und bilden die Hauptbestandteile des Endproduktes. z.B. Holz bei Tischen

Hilfsstoffe: sind bestandteil des Endproduktes, die genaue Erfassung pro stück lohnt sich nicht. Schrauben z.B.

Betriebsstoffe: Gehen nicht mit in das Endprodukt ein. Werden verbraucht. Sie sind für den ABlauf des Prozesses wichtig. (Diesel, Kohle, Schmierstoffe)

Fenster schliessen

Dispositiver Faktor

bezieht sich auf Aufgabenbereich der Führungsebenen. Von Unternehmensleitung über Kontrolle, Organisation, Planung. Diese drei Aufgaben werden an niedrigere Führungsebenen delegiert. Die höchste Eben beschäftigt sich mit der strategischen Planung.

Fenster schliessen

Externer Faktor

Ist ein dienstleistungsspezifischer Faktor in denen der Kunde integriert wird.

Externe Faktoren können Personen, Objekte, Rechte und Informationen sein.

Beispiel: Der Friseur kann dem Kunden nur die Haare schneiden, wenn dieser seinen Kopf zur Verfügung stellt.

Fenster schliessen

Arbeitsproduktivität

 

 

Arbeitsproduktiivität = Produktionsergebnis

                                   _________________

                                   Arbeitseinsatz

Fenster schliessen

Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit wird mit einem Wert in Geld ausgedrückt.

Wirtschaftlichkeit =    Output (Menge) x Verkaufspreis   = Ertrag

                                  _________________________       _______

                                   Input (Menge) x Faktorpreis         = Aufwand