Lernkarten

Karten 45 Karten
Lernende 1 Lernende
Sprache Deutsch
Stufe Berufslehre
Erstellt / Aktualisiert 17.06.2020 / 20.06.2020
Lizenzierung Keine Angabe
Weblink
Einbinden
4 Exakte Antworten 41 Text Antworten 0 Multiple Choice Antworten
Fenster schliessen

Wann erfolgt eine Hysterektomie? 

  • Erfolgt aus diagnostischen oder therapeutischen Gründen
  • Eine Hysterektomie wird oft aufgrund gutartigen Erkrankung durchgeführt. Besteht ein Karzinomverdacht, sind di betroffenen Frauen in besonderer Weise belastet und benötigen Aufmerksamkeit und Begleitung. 
  • Die Pflegerische Versorgung richtet sich prä- und postoperaive Vorbereitung sowie auf die Gesundheitsberatung. 
  • Radikale Hysterektomie, Totale Hysterektomie, Parterielle Hysterektomie 
Fenster schliessen

Was muss man machen beim Eintritt einer betroffenen Pat. mit Hysterektomie? 

  • Blutentnahme/Urin
  • Testblut
  • Eintrittsuntersuchung (Vitalzeichenkontrolle, Gewicht, Grösse, Dauermedikation)
  • Untersuchungen gemäss ärztlichen Verordnungen
  • Ernährung (nüchtern etc)
  • Thromboembolieprophylaxe (nach ärtzlicher Verordnung)
  • Sozialdienst anmelden für Basisberatung 
  • Darmvorbereitung: Kost am Vortag der OP; ab 14:00Uhr nichts mehr essen, aber viel klare Flüssigkeit trinken. Am Nachmittag 1L Moviprep innert 1h trinken. Danach 1 L klare Flüssigkeit nachtrinken.
Fenster schliessen

Nenne die Pflegeschwerpunkte  bei einer Hysterektomie: 

  • Bei Pflegeanamnese Belastung mittels Belastungsthermometer erfragen und über das Angebot vo Psychoonkologie und Seelsorge informieren. 
  • Präoperative Patientenedukation: Mikroschulung "Verhalten ei gyn. Bauchoperationen" uf Abgabe von Informationsblatt 
Fenster schliessen

Präoperativ Hysterektomie 

  • Dokumentation für OP bereitstellen, KP, Vitalzeichen, OP Gebiet (Rasieren?), Psychische Belastung
Fenster schliessen

Postoperativ Hysterektomie 

  • Abführen mit Paragar oder bei Blähungen Flatulex.
  • Blasenkatheter
  • Miktionskontrolle 
  • Ernährung ab 4h postoperativ: klare Flüssigkeit
  • Wundversorgung
  • Atemtherapie
  • Infusionen
  • Magensonde
  • Mobilisation : OP Tag Bettrand, postop Tag: Lehnstuhl
  • SZ Therapie
  • Wunddrainagen
  • Austrittsvorbereitung 
  • Vitalzeichenkontrolle 

MERKE! Da das WUndgebiet nicht direkt einsehbar ist, sind mögliche Komplikationen schwerer erkennbar. SZ, Spannungszustände des Abdomens und Kreislaufveränderungen können z.B auf eine innere Nachblutung oder Organperforation hinweisen. 

Spezielle Genitalhygiene.